Spanien Picos de Europa wandern

Picos de Europa

Die Picos de Europa im Norden Spaniens ist eine Wanderregion abseits deutscher Touristen, die bis Mitte Juni und ab September für Wanderer attraktiv werden.


8-tägige Wanderreise – Picos de Europa

Einst waren die weißen Bergspitzen der Picos de Europa das erste Zeichen der Seefahrer, das europäische Festland erreicht zu haben. Im 8. Jahrhundert, beginnt nach der Schlacht in Covadonga die Rückeroberungen der iberischen Halbinsel von den Mauren durch die Reconquista.

Heute ist in den Picos de Europa wandern sehr beliebt bei den Spaniern. Deutsche Touristen sind hier nur sehr wenig zu sehen. Der Charakter des Gebirges macht es oft erforderlich Transfers für die An- oder Rückfahrt zu nutzen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das schwerlich realisierbar.

Blick auf die Picos de Europa mit Pico Urriellu

Der Steckbrief

  • Individuelle Anreise – siehe FAQ
  • Frühzeitiges Buchen wegen begrenzter Übernachtungskapazitäten ist erforderlich
  • Sie bestimmen Ihren Reisetermin
  • Sie wandern in Ihrem eigenen Rhythmus
  • Sie bekommen Wanderkarten und zusätzliche Informationen
  • Beste Reisezeiten: Mai-Juni und September-Oktober
Sind die Picos de Europa ein Wanderparadies und ähneln Sie dem Allgäu? Lesen Sie selbst.

Was Sie bei Ihrer gebuchten Reise erwartet

Termine

  • Anreise täglich (April – Oktober)
  • Unterbingung: Hotels ab 2 Sterne, Tourismus Rural
  • Mindestteilnehmer: 2 Personen

Preise *

Reisezeiträume Doppelzimmer Einzelzimmer
22.04. – 08.08.2017 418,- EUR 548,- EUR
09.07. – 31.08.2017 487,- EUR 696,- EUR
01.09. – 23.10.2017 418,- EUR 458,- EUR
Kinderermäßigung: auf Anfrage

Transfers *

1 – 4 Personen Preis / Fahtzeug & Strecke
Flughafen Oviedo – Arenas 168,- EUR
Bahnhof Unquera – Arenas 50,- EUR

Tipp: Anreise mit Mietwagen an.

* Alle Preise gelten nur solange diese verfügbar sind.

Enthaltene Leistungen

  • 7 Übernachtungen (alle Zimmer mit Bad) inkl. Frühstück
  • 4x Abendessen in Sotres
  • 1 Infopaket pro Zimmer mit allgemeinen Informationen und ausführlichen Routenbeschreibungen mit Karten, kleiner Sprachführer
  • Transfers und Gepäcktransport zwischen den Wanderungen (Pro Person 1 Gepäckstück 18 kg), wie im Reisverlauf beschrieben

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Heimreise
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiserücktrittskostenversicherung und private Auslandskrankenversicherung (siehe FAQ)

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise
Individuelle Anreise nach Arena de Cabrales. Gerne vermittln wir Ihnen gegen aufpreis einen Zubringer ab Flughaven Oviedo und Bahnhof Unqueras (siehe FAQ und Preise). Sie übernachten in Arenas de Cabrales in einem familiengeführten Hotel mit geräumigen Zimmern
2. Tag: Rio Cares
Sie können heute zwischen 2 Rundwanderung im Tal des Rio Cares wählen (9,5 km, 750 Hm / 9,5 km 380 Hm) Sie übernachten in Arenas de Cabrales
3. Tag: Tielve und Pass La Caballar
Transfer nach Tielve und Wanderung über den Pass La Caballar nach Sortes (9 km, 575 Hm). Sie übernachten in Sortes, dem höchsten Bergdorf der Picos de Europa, in einer komfortablen Turismo Rural (ländliche Unterkunft) mit einer schönen Aussichtsterrasse
4. Tag: Um Sotres
Heute wandern Sie auf alten Minenwegen rund um Sotres (12,5 km, 550 Hm). Übernachtung in Sotres
5. und 6. Tag: Verschiedene Wandervorschläge
Beispiele: Wanderung zur Berghütte am Picu Urriellu (Wahrzeichen der Picos de Europa) auf 1960 m oder eine Rundwanderung zu den Sommerweiden von Áliva. Zwei Übernachtungen in Sotres
7. Tag: Bulnes oder Cares-Schlucht
Wanderung nach Bulnes und Bergbahnfahrt (11 km, 350 Hm) oder Transfer nach Poncebos und Wanderung durch die Cares-Schlucht (5 – 15 km, 300 Hm), Anschließend Taxitransfer nach Arenas de Cabrales. Übernachtung in Arena de Cabrales
8. Tag: Individuelle Rückreise
Heute treten sie Ihre Heimreise an oder Sie verlängern Ihren Urlaub.

Der Reiseveranstalter behält sich vor, den Reiseverlauf geringfügig zu verändern

Für die Verlängerung ist Llanes empfehlenswert. Dieser beschauliche Küsteort hat eine schöne Badebucht und ist Ausgangspunkt für weitere Unternehmungen.

Sie haben weitere Fragen?

Dann lesen Sie in unseren FAQ. Oder Sie schreiben uns beziehungsweise greifen gleich zum Telefonhörer Tel.: 0351 – 21 77 836

FrauHerr
Name*

E-Mail*
Ihre Frage

Häufig gestellte Fragen


Wie können anreisen?

p<>Für die Anreise empfehlen wir die nordspanischen Floghäfen Bilbao, Santander oder Oviedo. Ab dem Flughafen Oviedo bietet der Veranstalter Transfers nach Arena de Cabrales gegen Aufpreis an (siehe unter Preise).

Eine weitere Möglichkeit besteht darin ab den Flughafenorten, mit der Küstenbahnlinie bis Bahnhof Unquera zu fahren. Ab Bahnhof Unquera bietet der Veranstalter einen Transfer nach Arenas der Cabrales an.
Als dritte Variante bietet sich die Anreise mit einem Mietwagen an. Gerade wenn Sie noch eine Urlaubsverlängeung planen, werden Sie die Flexibilität schätzen. Bei der Anreise mit einem Mietwagen muss der Harkplatz angefragt werden.


Welche Anforderungen werden gestellt?

Die Wanderungen sind bei durchschittlichen Gehzeiten von 4,5 Stunden und etwa 500 Tageshöhenmeter, als mittelschwer einzustufen. Die touren am 4. und 5. Tag gestalten sich anspruchsvoller, sind aber mit Wandererfahrung gut zu bewältigen. An 3 Tagen kann zwischen einer kürzeren und längeren Wandervariante gewählt werden. Aufgrund der Höhe bei einigen Touren sollten Sie bezüglich des Herz-Kreislauf-Systems körperlich gesund sein.


Brauchen wir eine Reiseversicherung?

Zwei Reiseversicherungen sind wichtig. Einmal ist das eine Reiserücktrittsversicherung und noch wichtiger ist eine private Auslandskrankenversicherung.

  1. Reiserücktrittsversicherung
    Oft hören wir das Argument: bis zum Reiseantritt sind es nur noch 4 Wochen, da brauchen wir keine Reiserücktrittsversicherung. Das ist ein Trugschluss. Denn gerade der Versicherungsfall in den letzten Tagen, ist der Teuerste. Beispiel: Zwei Reisende haben eine Reise mit einem Reiseprei pro Person 500 EUR gebucht. Am Tag der Anreise tritt der Versicherungsfall ein. Der Reiseveranstalter verlangt Stornierungskosten in Höhe von 80%, das sind pro Person 400 EUR. Wenn Ihnen der Verlust von 400 EUR pro Person zu groß ist, sollten Sie unbedingt eine Reiseversicherung abschließen.
  2. Private Auslandskrankenversicherung
    Empfehlen wir für diese Reise unbedingt. Das Risiko für gesundheitliche Behandlungen ist nicht kalkulierbar und kann zu privaten Insolvenz führen. Achten Sie jedoch darauf, dass Rücktranspor integriert ist.
  3. Unfallversicherung mit Bergungskosten
    Bei Bergunfällen ist es immer wieder wichtig darüber nachzudenken, wenn Sie im Gebirge nach einem Unfall geborgen werden müssen. Die Kosten können bei einem Hubschraubereinzatz schnell unbezahlbare Größenordnungen einnehmen.

Empfehlen Sie uns weiter


Bildnachweis | Veranstalter: Vuelta Reisen