Wandern in den Picos de Europa

Einst waren die weißen Bergspitzen der Picos de Europa das erste Zeichen der Seefahrer, das europäische Festland erreicht zu haben. Im 8. Jahrhundert beginnt nach der Schlacht in Covadonga die Rückeroberung der Iberischen Halbinsel von den Mauren durch die Reconquista. Heute ist es ein beliebtes Wandergebiet der Spanier. Die Picos de Europa in Nordspanien.

Blick auf die Picos de Europa mit Pico Urriellu

Erleben Sie die faszinierende Bergwelt der Picos de Europa auf eigene Faust. Ganz gleich, ob Sie allein, als Paar, als Familie oder mit einer Gruppe von Freunden unterwegs sind – Sie müssen sich um nichts kümmern. Die Reservierung von Unterkünften, den Gepäcktransport und, wenn nötig, Transfers zu den Wanderungen  wird im Vorfeld erledigt. Auf Wunsch machen wir Ihnen auch gerne ein Flugangebot. Herzstück der Touren ist das Roadbook in deutscher Sprache, das Ihnen neben detaillierten Wanderbeschreibungen mit Kartenauszügen auch Restaurant- und Besichtigungstipps liefert. So finden Sie immer leicht und stressfrei den Weg – Ihr ganz individuelles und unvergessliches Erlebnis!

Sie haben Fragen zur Reise

FrauHerr
Name*

E-Mail*
Ihre Frage

Tag 1: Anreise nach Arenas de Cabrales

Individuelle Anreise nach Nordspanien. Ausgangspunkt der Reise ist Arenas de Cabrales, wo Sie die ersten beiden Nächte in einem komfortablen Hotel im Dorfzentum akklimatisieren können. Je nach Ankunftszeit bleibt am Nachmittag vielleicht noch Zeit, die romanische Kirche Santa Maria de Llas zu besichtigen. Oder gemütlich durch die Gassen bummeln und die eigene Wanderausrüstung aufstocken? Es gibt viele nette Geschäfte! Am Abend können Sie den Tag mit einem Glas Sidra, dem lokalen Apfelwein, auf der Hotelterrasse ausklingen lassen.

Unterkunft: Hotel Picos de Europa in Arenas de Cabrales o.ä. | Verpflegung: A

Tag 2: Rundwanderung um Arenas de Cabrales

ZurEinstimmung der Wanderwoche wartet heute eine kurze, aber lohnenswerte Rundtour durch das Flusstal Casaño. Sie sind auf Feld- und Waldwegen unterwegs, und besonders im Frühsommer wird die Landschaft durch die leuchtend bunten Blumen auf den Lichtungen noch schöner. Nach ca. 2,5 Stunden erreichen Sie das Dorf Póo – Zeit für eine Einkehr in der Dorfbar! Damit sind Sie gut gestärkt für den Rückweg. Und falls nicht – der Besitzer ist auch Taxiunternehmer. Sollten Sie Ihre Wanderung hier bereits beenden wollen, fährt er Sie bestimmt mit dem Taxi zurück zum Hotel.

Gehzeit: ca. 3-4 Std. | Aufstieg: 380m | Abstieg: 380m | Unterkunft: Hotel Picos de Europa in Arenas de Cabrales o.ä. | Verpflegung: F, A

Tag 3: Wanderung von Tielves nach Valfríu, Fahrt nach Sotres

Nach dem Frühstück werden Sie nach Tielves gebracht. Das Bergdorf liegt wunderschön am Fuße der zerklüfteten Kalksteingipfel. Während Ihr Gepäck gleich weiter zum nächsten Hotel transportiert wird, steigen Sie hier aus und schnüren die Wanderstiefel. Zunächst geht es nach Valfríu – hier wird der berühmte Blauschimmelkäse Queso de Cabrales produziert. Anschließend wandern Sie durch eine märchenhafte Landschaft mit alten Buchenwäldern und Flüssen bergauf zum Pass auf 1.230 m. Was für eine Aussicht. Sie haben Zeit, die Kulisse in Ruhe zu genießen, bevor Sie nach Sotres hinab steigen. Das Dorf auf 1.050 m zählt zu den höchstgelegenen Orten in den Picos de Europa.

Gehzeit: ca. 3-4 Std. | Fahrzeit: ca. 0.5 Std. | Fahrstrecke: ca. 12 km | Aufstieg: 575m | Abstieg: 250m | Unterkunft: Hotel Sotres in Sotres o.ä. | Verpflegung: F, A

Tag 4: Rundwanderung durch das Ándara-Massiv

Heute steht eine Rundwanderung durch Ándara, dem östlichen Massiv der Picos de Europa, auf dem Programm. Hier wurde einst intensiv Bergbau betrieben und die alten Verbindungswege zwischen den Minen werden noch heute genutzt: als Wanderpfade! Die Landschaft aus Kalkstein ist extrem abwechslungsreich mit den schroffen Bergkämmen, den tiefen Tälern und den spektakulären Schluchten. Zwischen den Felsen wachsen kleine Bergblumen und sorgen für bunte Farbtupfer in der Kulisse. Mit etwas Glück können Sie Gämse, Geier und Adlern beobachten – Augen auf! Falls Sie es heute lieber etwas gemütlicher angehen möchten, können Sie alternativ auch einen kurzen Spaziergang in der Nähe von Sotres unternehmen

(ca. 6 km, 300 m im Auf- und Abstieg; Gehzeit ca. 2,5 Std.). Gehzeit: ca. 4-5 Std. | Fahrstrecke: ca. 4 km | Aufstieg: 520m | Abstieg: 840m | Unterkunft: Hotel Sotres in Sotres o.ä. | Verpflegung: F, A

Tag 5: Wanderung von La Raya über den Aliva-Pass nach Espinama

Von Sotres aus werden Sie nach La Raya gefahren, dem Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wanderung. Breiten Feldwege führen durch ein Gletschertal bergauf zu den Almwiesen am Aliva-Pass, hinab führt die Route durch schattige Wälder bis nach Espinama. Dort beziehen Sie Quartier für die folgenden zwei Nächte. Falls Sie mit dem Transfer-Fahrzeug bis zum Aliva-Pass mitfahren, können Sie diese Tour auf ca. 3 Std. verkürzen

(100 m Aufstieg / 500 m Abstieg). Gehzeit: ca. 4-5 Std. | Fahrzeit: ca. 0.5 Std. | Fahrstrecke: ca. 7 km | Aufstieg: 200m | Abstieg: 600m | Unterkunft: Hostal Nevandi in Espinama o.ä. | Verpflegung: F, A

Tag 6: Höhenwanderung ab der Bergstation Fuente Dé

Mit der Seilbahn geht es heute hinauf zur Bergstation Fuente Dé. Von hier aus starten Sie zu einer imposanten Höhenwanderung mit herrlichen Aussichten über das Gletschertal und den Felszirkus von Fuente Dé, den „Quellen des Flusses Deva“. Die Route führt Sie auf einfachen Wegen hoch hinauf in das Zentralmassiv der Picos de Europa und endet wieder an Ihrem Hotel in Espinama. Die mondgleiche Landschaft mit wunderschönen Kalksteinformationen ist Heimat von Gämsen, Geiern und alpinen Vogelarten, wie Mauerläufern, Buchfinken und Drosseln. Die Kamera nicht vergessen! Auch diese Wanderung kann verkürzt werden: Von der Talstation der Seilbahn fährt ein öffentlicher Bus zurück nach Espinama

(500 m Auf- und Abstieg; Gehzeit ca. 4,5 – 5 Std). Gehzeit: ca. 5-6 Std. | Fahrstrecke: ca. 4 km | Aufstieg: 550m | Abstieg: 725m | Unterkunft: Hostal Nevandi in Espinama o.ä. | Verpflegung: F, A

Tag 7: Wanderung von Los Llanos nach Potes

Nach mehreren Tagen in alpiner Landschaft geht es heute wieder hinunter in die Talregionen des Massivs. Ein Transfer-Fahrzeug bringt Sie hinab nach Los Llanos. Von dort aus wandern Sie über Feldwege und schmale Pfade durch die liebliche Landschaft von Liebana bergab. Dieses Tal hat ein besonderes Mikroklima, in dem Getreide und Wein gedeihen. Aus den Trauben wird „Orujo“ der starke, lokale Calvados produziert. Sie folgen einer gut beschilderten Wanderroute zum Kloster Santo Toribio, berühmt für sein Lignum Crucis, dem angeblich größten Stück aus dem Kreuz Jesu, und Reproduktionen bunter Miniaturen aus dem 9. Jahrhundert. Von hier aus ist es nicht mehr weit, eine ruhige Landstraße führt bis zu Ihrem gemütlichen Hotel im mittelalterlichen Dorfzentrum von Potes (ca. 11 km). Falls Sie eine kürzere Tour machen möchten, können Sie bis Camaleño fahren und von dort nach Potes wandern

(ca. 8,5 km; Aufstieg 100 m, Abstieg 350 m; Gehzeit ca. 3 Std.) Gehzeit: ca. 3-4 Std. | Fahrzeit: ca. 0.25 Std. | Fahrstrecke: ca. 10 m| Aufstieg: 150m | Abstieg: 400m | Unterkunft: Hotel Casa Cayo in Potes o.ä. | Verpflegung: F

Tag 8: Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen von den Picos de Europa. Auf Wunsch organisieren wir für Sie einen Transfer zum Flughafen/Bahnhof. Von Potes können Sie auch den öffentlichen Bus via Panes nach Santander nehmen oder mit dem Taxi nach Unquera, und von dort mit dem Bus nach Oviedo oder Bilbao fahren.
Es gelten die AGB von Hauser Exkursionen sowie die AGB von Online Reisebüro Ehrlich

Verlängerungsvorschlag:

Sie können diese Reise gerne verlängern – am Anfang, am Ende oder auch zwischendurch. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein passendes Hotelangebot auf der Route sowie in Bilbao oder Santander. Auch Privattransfers ab/bis Flughafen Bilbao oder Santander bzw. ab Unquera organisieren wir für Sie. Preise auf Anfrage, bitte teilen Sie uns Ihre Buchungswünsche mit der Reiseanmeldung mit.| Verpflegung: F
Termine Preise pr. Pers im DZ
22.04. – 13.07.18 655 EUR
14.07. – 31.08.18 695 EUR
01.09. – 15.09.18 685 EUR
19.09. – 25.10.18 655 EUR
  • Mindestteilnehmer: 2 Personen
  • Einzelzimmer auf Anfrage (ab 3 Personen)
  • Preis ab Arena de Cabralis bis Potes

Inklusivleistungen

  • Programm ab Arenas de Cabrales/bis Potes
  • Übernachtung 7 x in Mittelklassehotels
  • 7x Frühstück, 6 x Abendessen
  • Detailliertes Roadbook in deutscher Sprache
  • Transfer zum Start der Wanderungen an Tag 3, 4, 5, 6, 7
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Flug nach Bilbao oder Santander, z.B. mit Lufthansa München – Bilbao – München ab € 295,- (inkl. Steuern und Gebühren)
  • Privattransfers ab/bis Bilbao oder Santander am An- und Abreisetag auf Anfrage und gegen Aufpreis
  • Gutschrift Unterbringung im Dreibettzimmer -60,00 €
  • Aufpreis Einzelzimmer bei 1 alleinreisenden Person 295,00 €
  • Aufpreis Einzelzimmer bei 2 gemeinsam reisenden Personen 150,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Seilbahn an Tag 6 (Bezahlung vor Ort, ca. € 16,- Hin- und Rückfahrt)
  • Eintrittsgebühren
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen

Empfehlen Sie uns weiter


Bildnachweis