Wandern in den Picos de Europa

Einst waren die weißen Bergspitzen der Picos de Europa das erste Zeichen der Seefahrer, das europäische Festland erreicht zu haben. Im 8. Jahrhundert beginnt hier, nach der Schlacht in Covadonga, die Rückeroberung der Iberischen

Picos de Europa

Halbinsel von den Mauren durch die Reconquista. Heute ist es ein beliebtes Wandergebiet der Spanier. Die Picos de Europa in Nordspanien.
Erleben Sie eine beeindruckende Bergwelt, ein Küstengebirge mit urigen Dörfern ganz individuell. Es ist gleich, ob Sie allein wandern, als Paar oder mit einer Gruppe von Freunden unterwegs sind – Sie müssen sich um nichts kümmern. Die Reservierung von Unterkünften, den Gepäcktransport und notwendige Transfers zu den Startpunkten der Wanderungen sind inbegriffen.

Sie haben Fragen zur Reise

Buchungsanfragen werden nur über das Formular „Reiseanmeldung“ entgegengenommen.

FrauHerr
Name*

E-Mail*
Ihre Frage

Tag 1: Individuelle Anreise nach Nordspanien

Individuelle Anreise nach Nordspanien. Falls Sie einen zusätzlichen Flughafentransfer gebucht haben, werden Sie vom Flughafen abgeholt und zur ersten Unterkunft nach Arenas de Cabrales gefahren.

Ort: Arenas de Cabrales | Unterkunft: Hotel Picos de Europa | Verpflegung: Abendessen

Tag 2: Rundwanderung um Arenas de Cabrales

An Ihrem ersten Wandertag können Sie sich zwischen zwei Varianten entscheiden. Die anspruchsvollere Variante führt Sie 500 Hm oberhalb des Cares Flusses mit atemberaubenden Aussichten auf die Picos de Europa. Besonders im Frühling ist diese Variante lohnend, da die Wiesen in allen Farben der Blumen erstrahlen. Sie können auch eine kürzere Wanderung bis Vanu durch schattenreiche Wälder mit weniger Anstieg unternehmen.

Gehzeit: ca. 5 Std. | 10 km | Aufstieg: 380 m | Abstieg: 380 m
Ort: Arenas de Cabrales | Unterkunft: Hotel Picos de Europa | Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 3: In das Bergdorf Sotres

Sie werden vom Hotel abgeholt und zum Ausgangspunkt nach Tielve gefahren (ca. 20 min.). Von dort aus machen Sie sich auf in das höchste Dorf in den Picos de Europa: Sotres (1.050 m). Sie kommen vorbei an Valfríu, wo noch die lokale Spezialität der Blauschimmelkäse, Queso de Cabrales hergestellt wird. Weiter wandern Sie durch märchenhafte alte Buchenwälder und Heidelandschaft bis Sie den höchsten Punkt auf 1.240 m erreichen. Es folgt der kurze Abstieg nach Sotres.

Gehzeit: ca. 4 Std. | 8,7 km | Aufstieg: 575 m | Abstieg: 250 m
Ort: Cabrales | Unterkunft: Hotel Sotres | Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 4: Durch das Ándara-Massiv

Nach einem kurzen Transfer von ca. 10 min. beginnen Sie die heutige Rundwanderung durch das östliche Massiv der Picos de Europa. Im 19. Jhd. war diese Gegend voll mit zahlreichen Minen und Lagerstätten. Auf alten Minenwegen wandern Sie durch eine Landschaft aus Kalksteinformationen. In diesem felsigen, schroffen Gebirge fühlen sich Gämsen wohl. Seien Sie aufmerksam, dann entdecken Sie bestimmt welche. Mehrere Möglichkeiten die Wanderung auszudehnen oder zu verkürzen.

Gehzeit: ca. 5 Std. | 12 km | Aufstieg: 520 m | Abstieg: 840 m
Ort: Cabrales | Unterkunft: Hotel Sotres | Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 5: Zum Fuße des Picu Urriellu

Sie steigen in das Zentralmassiv auf bis Sie auf einer Höhe von 2.000 m sind am Fuße des beeindruckenden Picu Urriellu. Die Besteigung bis auf den berühmten Gipfel (weitere 500 Hm) ist bei Felskletterern sehr beliebt. Sie steigen über den gleichen Weg wieder ab. Ein Transfer bringt Sie zum Ausgangspunkt, dies ist zugleich der Endpunkt der Wanderung. Von dort können Sie entweder mit dem Taxi (nicht inkl.) oder zu Fuß zurück
nach Sotres.

Gehzeit: ca. 5,5 Std. | 14,4 km | Aufstieg: 840 m | Abstieg: 840 m
Ort: Cabrales | Unterkunft: Hotel Sotres | Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 6:Faszination „Gipfel Europas“

Heute haben Sie die Wahl zwischen mehreren Wanderungen, die Sie in der Gegend unternehmen können. Entweder durch Wälder und Wiesen in der Nähe des Dorfes Treviso, die Heimat des bedrohten Auerhahns, der sogenannte „Urogallo“, oder durch ein Gletschertal auf 1.650 m, wo Wiedevieh wie Schafe, Pferde und Kühe grasen und sogar Geier kreisen.

Gehzeit ca. 2,5 Std. | 5,7 km | Aufstieg: 300 m | Abstieg: 300 m
Ort: Cabrales | Unterkunft: Hotel Sotres | Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 7: Über den Pandebono Pass

Sie lassen das Bergdorf Sotres hinter sich und steigen zum Pandebano hinauf (1.245 m). Ihr Abstieg folgt einem alten Fußweg durch Wiesen und karge Vegetation bis nach Bulnes, ein Dorf, das nur zu Fuß zu erreichen ist bzw. seit 2001 auch mit einer Bergbahn. Nehmen Sie entweder diese bis nach Poncebos oder verlängern Sie due Wanderung durch eine Schlucht, wo Geier nesten. Ein Transfer bringt Sie zurück zum Hotel in Arenas.

Gehzeit: ca. 5,5 Std. | 13 km | Aufstieg: 425 m | Abstieg: 1100 m
Ort: Arenas de Cabrales | Unterkunft: Hotel Picos de Europa | Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 8: Adiòs Picos de Europa
Heute verabschieden Sie sich von dieser wunderschönen Gegend. Falls Sie einen zusätzlichen Transfer gebucht haben, werden Sie nach dem Frühstück abgeholt und zum Flughafen gebracht. Wenn Sie Ihren Aufenthalt noch verlängern, werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.Verpflegung: Frühstück

Es gelten die AGB von ASI Reisen
Reise-Zeiträume Preise pr. Pers im DZ Preise pr. Pers im EZ
22.04.19 bis 10.07.2019 590 EUR 750 EUR
11.07.19 bis 28.08.2019 690 EUR 850 EUR
29.08.19 bis 13.09.2019 640 EUR 790 EUR
14.09.19 bis 25.10.2019 655 EUR 655 EUR
  • Preis gilt ab 2 Personen
  • Aufpreis für Alleinreisende 60,- EUR
  • Preis ab/ bis Arena de Cabralis

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Nächte in ausgewählten Hotels und Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Daten zu den Wanderungen
  • 24-Stunden Service Telefon

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Anreise (Flug und Transfer)
  • Reiseversicherungen


Bildnachweis

Folgen per Email
Facebook
Google+
https://www.erlebnis-sachsen.de/wandern/europa/wandern-in-den-picos-de-europa">
Twitter