Schlagwort-Archive: Reiseerlebnis

Bei schönem Wetter kann jeder

Wandern im Berchtesgadener Land & Besuch der Mozartstadt Salzburg

Am nächsten Morgen hingen alle Berge ringsum im Nebel. Ein guter Gedanken sollte den ersten Urlaubstag retten. Wir steigen über 2000 Meter und sehen, ob da wieder die Sonne scheint. Greifbar hatten wir zwei Berge zur Auswahl. Einmal den Watzmann, naja eigentlich nicht diskutabel und den Schneibstein mit 2276 Meter. Vom Parkplatz Hinterbrand starteten wir unsere Tour.

Wir waren auch nicht die Einzigen. Ich hörte nur – bei schönem Wetter kann jeder. Im vermuteten unteren Wolkenband waren die Sichtweiten teilweise unter 10 Meter. Das ist schon heftig. Allerdings konnten wir uns auf dem Fahrweg nicht verirren. Bei der Besteigung des Schneibstein führt der Weg durch das Salzburger Land, nicht mehr auf breiten Fahrwegen, sondern auf verschlungenen Pfaden aber auch noch gut ausgezeichnet. Nach der Ausschilderung sollten es zum Gipfel noch etwa 45 Minuten sein. Da tauchten im Nebel ein paar junge Frauen auf, die uns berichteten, dass sich der Nebel weiter oben sich auch nicht auflöst und die Wegmarkierungen schlechter werden. Schade, aber Grund genug unsere Tour zu beenden. Auf unsrem Rückweg kehrten wir in das Carl-von-Stahl-Haus ein. Nach einer kurzen Rast ging es weiter. Wir wollten wenigsten den Jenner-Gipfel umrunden, natürlich weiter im Nebel aber dafür wieder auf breiten Fahrwegen.
Bei schönem Wetter kann jeder weiterlesen

Vom antiken Rom zur Dolce Vita

Dolce Vita – das süße Leben ist eng verbunden mit der Via Veneto, die eigentlich Via Vittorio heißt. Eine Gegend die schon seit der Antike sehr vornehm ist. Auch wenn der Glanz zwischenzeitlich verblasste, entwickelt sich die Via Veneto Ende des 19. Jh. zur elegantesten Straße Roms. In den 1950er und 60er Jahren entstanden viele der besten Hotels und Restaurants. Doch erst ein Film von Federico Fellini, „Dolce Vita – das süße Leben“ belebte das glitzernde Nachtleben mit den Stars. Die Bars und Cafés waren Karrieresprungbrett und Treffpunkt vieler Filmgrößen. Übrigens wurde hier auch der Bergriff „Paparazzi“ für bestimmte Fotoreporter geprägt. Heute sind hier nicht mehr so viele Künstlergrößen zu finden. Der Glanz ist allerdings geblieben. Fellinis Film zeigt in „Dolce Vita“ mit Marcello Mastroiani und Anita Eckberg das verträumte Leben der High Society.

Einzigartiges Prag

Prag ist – Geschichte – Charme & Leben

Prag zählt mit zu den beliebtesten Hauptstädten Europas. Tag aus, Tag ein strömen tausende von Menschen durch die Straßen der Altstadt über die Karlsbrücke und auf den Hradschin. Früher war die Stadt heiß umkämpft und mit dem Prager Fenstersturz von 1618 wurde in dieser Stadt der Ausgangspunkt für den 30jährigen Krieg geschaffen. Bekannte Persönlichkeiten, wie Jan Hus aber auch Franz Kafka wirkten viele Jahre ihres Lebens in Prag. Im Wandel der Zeiten konnte Prag bis heute ihren Charme entwickeln. Viele große Ereignisse nahmen hier ihren Anfang. Eines der jüngsten ist gerade einmal 20 Jahre alt und führte zu einer Welt die wir heute erleben. Was mich auch stark beeindruckte, war die gelungene Verschmelzung moderner Einkaufskultur in das Ambiente der Altstadt.Als wir Anfang Februar in Prag Holesovice ankamen, war das Wetter trüb und die Temperaturen verlangten nach warmer Kleidung. Zum Wenzelsplatz waren es 4 Stationen mit der Metro (Station – Muzeum). Von hier noch 300 m zu Fuß zu dem von uns gebuchten Hotel Archibald City.
Einzigartiges Prag weiterlesen

Verona und Bizets Carmen

Vom Wanderurlaub in den Dolomiten – zur Carmen in Verona

Der Ruf der Arena di Verona ist schon legendär. Genau so wie die hier aufgeführten Opern, Aida von Verdi, Turandot von Puccini oder Carmen von Bizet, die Oper, die wir uns ansehen wollen.Die Dolomiten im Fassatal waren unsere Region für den Wanderurlaub. An einem Mittwoch Ende August 2008 machten wir uns in Richtung Süden nach Verona, der Stadt der Sagenfigur Dietrich von Bern auf. Wir sind ihm schon in König Laurins Rosengarten begegnet. Nach etwa 200 km haben wir Verona erreicht. Die Ausschilderung in Verona fand ich nicht besonders gut.

Verona und Bizets Carmen weiterlesen

Dresden Neapel und zurück

Eine Autotour ab Dresden an den Gardasee bis Neapel und zurück

Mit Freunden haben wir beim Grillen über den nächsten Urlaub gesprochen. Keiner hatte genaue Pläne. Da kam eins zum anderen und plötzlich die Idee, mit dem Auto aufs Geratewohl durch Italien, Hotels suchen wir uns unterwegs aus. Klingt gut und so war der Grundstein für unseren Urlaub im Mai 2003 gelegt. Damit wir auch vom Land etwas sehen, wurde eine Reiseroute ausgearbeitet. Es war lange kalt. Nur die allerletzten Apriltage kündigten den Frühling an. Genau am 1. Mai starten wir dann unsere Tour von Dresden. Eigentlich war jeder dieser Tage einzigartig, um über ihn zu berichten. Neben der Routenbeschreibung beschränke ich mich aber nur auf ausgewählte Erlebnisse. Unser weg führte uns also zum Gardasee.

Malcesine am Gardasee

Dresden Neapel und zurück weiterlesen

Lykien der Antike

Die Helden von Xanthos, der heilige Nikolaus & die versunkene Stadt Kekova

…eine Begegnung mit dem Leben in der Antike

Es war Anfang August, als wir unseren Urlaubstrip an die lykische Küste unternommen haben. Bei 45 Grad im Schatten konnten wir nicht gerade von der besten Reisezeit sprechen. Vom Flughafen Dalaman bis zu unserem Hotel Club Antiphellos bei Kas waren es vier Stunden Fahrzeit. Kurzweilig war die Strecke dennoch, entlang am steilen Taurusgebirge und vorbei an vielen antiken Stätten.
Lykien der Antike weiterlesen

Reiseerlebnisse Madeira

…die Insel des ewigen Frühlings

Über die Halbinsel Sao Laurenco schwebten wir gegen Mittag mit einem Flugzeug, der Air Berlin in Richtung Flughafen Madeira ein. Das ist eigentlich nicht ganz richtig, ich dachte wir fliegen am Flughafen vorbei. Bis das Flugzeug sich im 45°-Winkel neigte und wir doch noch landeten. Nach der üblichen Landeprozedur übernahmen wir unseren Mietwagen und fuhren in Richtung Norden nach Sao Jorge. Kurz hinter Machico waren die saftig grünen und vor allen steilen Berghänge zu sehen. Ich war überwältigt von dem schönen Anblick. Meine Frau war nicht ganz so begeistert. Sie hätte es lieber gesehen, wenn ich mich mehr auf die Straße konzentriert hätte.

Reiseerlebnisse MadeiraCabanas de Sao Jorge Village*** in Sao Jorge
Reiseerlebnisse Madeira weiterlesen

Thailand Begegnungen

…eine Begegnung mit dem wahren Leben ist immer ein Erlebnis

Unser Tag begann etwas früher als sonst. Peter, wie sich unser thailändischer Reiseleiter nannte, hatte uns etwas Besonderes für den heutigen Tag angekündigt. Nach unserem Frühstück wartete vor dem Hotel wie immer schon der Kleinbus auf uns. Das Gepäck wurde verladen und schon ging es los in Richtung Stadtrand von Sukhothai. Wir besuchten eine Reismühle. Wie sich später herausstellte, eine Besondere. Sie ist ein Wirtschaftskern für die ländliche Region um Sukhothai. Die Bauern der Umgebung bringen nach der Ernte ihren Reis zum Mahlen hier her. Es ist schon interessant, wie Reis verarbeitet wird. Aber besser war, was wir danach gesehen haben. Diese Reismühle wurde noch mit einer Dampfmaschine aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts angetrieben. Ja … erst einmal wusste ich nichts zu sagen, ich konnte nur staunen.
Thailand Begegnungen weiterlesen