Silvester auf den Lofoten

Silvester auf den Lofoten

Silvester – Nordlicht – Hurtigruten
Highlights vom Konzert in der Eismeerkathedrale bis zur Huskyschlittenfahrt, Wahlsafari, Polarlichtern und einer Nacht auf der MS Trollfjord. Das sind Erlebnisse pur.

SILVESTER IN TROMSØ & AUF DEN LOFOTEN – NORDLICHT UND POLARNACHT AM EISMEER

Tromsø, das Tor zur Arktis, liegt 350 Kilometer nördlich des Polarkreises und ist die größte Stadt Nordnorwegens. Hier gehören Natur und Kultur zusammen wie Wind und Meer. Der perfekte Ort, um das gewaltige Naturschauspiel des Nordlichts zu beobachten. Dank des Golfstroms herrschen hier angenehme Wintertemperaturen um null Grad.

Ein pulsierendes Nachtleben sowie zahlreiche Restaurants mit frisch zubereiteten Spezialitäten aus der arktischen Region warten darauf, entdeckt zu werden. Nach zahlreichen Unternehmungen und einem fantastischen Neujahrskonzert brechen wir zu den Lofoten auf, die seit Jahrzehnten Naturliebhaber aus der ganzen Welt anziehen und mit einer spektakulären Kulisse aufwarten. Beste Aussicht darauf haben wir an Bord der Hurtigruten. Willkommen in der Polarnacht!

Samstag, 30. Dezember: Velkommen!
Individuelle Anreise zum Starthotel. Der Flughafenbus braucht 15 Minuten und hält direkt vor dem Hotel. Bei Buchung des Flughafentransfers erfolgt die Anreise gemeinsam mit der Reiseleitung ab Flughafen Tromsø. Am frühen Nachmittag checken wir im gehobenen, stilvoll, nordisch eingerichteten Radisson Blu mit Wasserfront und Blick auf die Eismeerkathedrale ein. Unsere Reiseleitung zeigt uns bei einem kurzen Stadtrundgang gegen 15 Uhr alles Wesentliche, so dass wir für unsere freien Stunden eigene Pläne schmieden können. Vor dem gemeinsamen Abendessen werden wir mit einem Sektempfang begrüßt. (A). 4 Nächte im Radisson Blu, Tromsø
Sonntag, 31. Dezember: Walsafari auf dem Eismeer, „Neujahrskonzert“ und Silvesterabend
Früh brechen wir auf und gelangen nach einem kurzen Fußweg zu unserem Katamaran. Die stabile und komfortable Fähre bringt uns hinaus auf Walsafari (Sichtungschance: 99%). Schon die schroff-spitzen und von Schnee bedeckten Felsen inmitten des grau-aufgewirbelten Eismeeres sind ein Anblick für sich. Spätestens bei Sichtung eines Buckelwals oder Orcas wissen wir, dass sich dieser Ausflug gelohnt hat. Ein frühes Silvesterdinner wird uns anschließend langsam in unseren Silvesterabend führen, der mit dem „Neujahrskonzert“ in der Eismeerkathedrale um 21 Uhr seinen Höhepunkt findet. Später stoßen wir in einer der vielen Bars in Tromsø auf das neue Jahr an. (F, A)
Montag, 01. Januar: Neues Jahr, neues Glück!
Den ersten Tag im neuen Jahr können wir eigenständig gestalten. Es gibt vielzählige Aktivitäten, die nur darauf warten, von uns ausprobiert zu werden. Ob Schneeschuhwanderung, Huskyschlittenfahrt oder Nordlichtsafari: Gerne buchen wir für Sie die Aktivitäten, so dass Sie sich ganz auf Ihren individuellen Ausflug freuen können. Spätestens, wenn die Aurora Borealis, das Nordlicht, mit ihrem intensiven Farbspiel am schwarzen Nordhimmel zu tanzen beginnt, werden wir uns der Faszination und dem Bann Nordnorwegens nicht mehr entziehen können. (F)
Dienstag, 02. Januar: Auf Tuchfühlung mit Rentieren
Wir begeben uns ins Inland. Ein kurzer Transfer bringt uns der Kultur und Lebensweise der Samen näher. Dabei gehen wir mit den Herrschern des Nordens, den Rentieren, auf Tuchfühlung. Anschließend erfahren wir bei einer schmackhaften Mahlzeit im warmen Lavuu, dem samischen Zelt, mehr über die Bewohner der Finnmark, die seit jeher der rauen Natur trotzen. Hier darf natürlich nicht der Joik fehlen, eine eindrucksvolle Gesangsart der indigenen Bevölkerung, die eine Mischung aus Jodeln und eigentümlichen Melodien ist. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung. Es bietet sich ein Besuch des Polarmuseums an. (F, M)
Mittwoch, 03. Januar: Polar Park & Lofoten
Ein langer, aber lohnender Reisetag wartet auf uns. Unser Ziel ist die südlich gelegene imposante Inselgruppe der Lofoten, genauer der Hauptort Svolvær. Unterwegs legen wir eine längere Pause beim Polar Park in Bardu, dem nördlichsten Tierpark der Welt, ein. Bekannt durch seine gute Küche und seine domestizierten und sozialisierten Wölfe, bei denen die Besucher in den Genuss des sogenannten „Wolfskuss“ kommen können, haben wir die Möglichkeit, den Park zu besuchen (fakultativ, Eintritt Wolfsgehege auf Anfrage). Alternativ bietet sich ein Spaziergang an, um sich einfach mal die Beine zu vertreten und die stille und einsame Winterlandschaft zu genießen. Gegen Abend erreichen wir unser Hotel direkt am Kai von Svolvær. Die Lage ist hervorragend, so dass man von der Hotelterrasse die mit warmem Licht durchzogene und von leichtem Schnee bedeckte Stadt sowie die umliegenden Berge bestens betrachten kann. (F, A). 1 Nacht im Thon Hotel Lofoten, Svolvær
Donnerstag, 04. Januar: Alle Mann an Bord!
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einer Schneeschuhtour oder einer See-Kajaktour (Buchung vorab und nach Verfügbarkeit)? Alternativ bietet sich auch ein Besuch der vielzähligen Museen von Svolvær an. Die Stadt glänzt durch ihr großes kulturelles Angebot in diesem abgelegenen Winkel Europas. Am Abend empfängt uns unser Hotel noch einmal zum Essen, bevor es heißt: Hurtigruten! Eines der neueren Schiffe der Flotte, die MS Trollfjord, wartet auf uns mit Kurs Nord. Gegen Mitternacht passieren wir den schmalen Raftsund und wer weiß, vielleicht lassen sich auch die Nordlichter blicken. (F, A). 1 Nacht auf den Hurtigruten.
Freitag, 05. Januar: Mit der Gondel auf den Fjellheisen
Wir nehmen das Frühstück an Bord ein und haben gegen Mittag, zur blauen Stunde vom Panorama-Salon der MS Trollfjord, eine schöne Aussicht auf die Landschaft, die zu diesem Zeitpunkt in ein mystisches Blau gehüllt ist. Um 14.15 Uhr landet unser Schiff beim Radisson Blu an, so dass wir bequem einchecken können. Eine Gondel bringt uns anschließend auf den nahegelegenen Fjellheisen und wir genießen die Aussicht auf Stadt, Berge und Fjorde von einer Panoramaplattform – ein schöner Ausklang der Reise. Bei unserem letzten Abendessen schwelgen wir in Erinnerungen an unser kleines Winterabenteuer an Europas nördlicher Grenze in Tromsø, dem Tor zur Arktis! (F, A). 1 Nacht im Radisson Blu, Tromsø
Samstag, 06. Januar: Farvel Norge!
Nach einem ausgiebigen Frühstück bereiten wir uns auf unsere individuelle Heimreise vor bzw. begeben uns bei Buchung des Flughafentransfers mit der Reiseleitung gegen Mittag zum Flughafen. (F)

Änderungen der Unterkünfte und des Reiseverlaufs vorbehalten.

Veranstalter: Highländer Reisen

Termin: 30.12.2017 bis 06.01.2018

Preis pr. Person im DZ: 1945,- EUR
Eizelzimmerzuschlag: 565,- EUR

  • Halbe DZ sind buchbar. Findet sich kein(e) Mitreisende(r), wird der halbe EZ-Preis in Rechnung gestellt.
  • Teilnehmer min. 10 – max. 20

Zusatzleistungen (Preise pro Person)

  • Direktflug ab/an Frankfurt – Tromsø: ab 580,- EUR
  • Passende Flughafensammeltransfers: 20,- EUR
  • Huskytour: 200,- EUR (Tromsø 4 h)
  • Schneeschuhtour: 90,- ERU (Tromsø 2 h)
  • Schneeschuhtour: 100,- EUR (Lofoten 4 h)
  • Nordlichtsfari: 160,- EUR (Tromsø 5-6 h)
  • Kajaktour: 100,- EUR (Lofoten 4 h)
  • Eintritt Polarpark: ca. 30,- EUR (mit Wolfsgehege: 200,- EUR, ab 2 Personen)
  • Außenkabine Hurtigruten: ab 80,- EUR in Doppelkabine / ab 45,- EUR in Einzelkabine
  • ab Tromsø / an Tromsø (8 Tage)
  • 6x Übernachtung in ****-Hotels
  • 1x Übernachtung auf Hurtigruten-Schiff
  • 7x Frühstück (F), 4x Abendessen (A)
  • 1x Silvesterdinner (A)
  • 1x warmes samisches Gerich (M)
  • 1x Sektempfang
  • Walsafari und Rentiersafari
  • Konzert Eismeerkathedrale
  • Hurtiruten Gondelfahrt Fjellheisen
  • Deutschsprachige Highländer Reiseleitung
FrauHerr
Name*

E-Mail*
Ihre Frage

ReiseTermin*

DZ

EZ

½ DZ

Bemerkungen: (Bitte hier alle Reiseteilnehmer mit Vor- und Zunamen eintragen)

Anrede*: FrauHerr

Titel, Vorname *

Name *

E-Mail *

Telefon *

PLZ, Ort *

Straße Nr. *

Wie haben Sie uns gefunden

* Pflichtfelder


Erzählen Sie Ihren Freunden, von dieser einmaligen Silvesterreise


Bildnachweis

Merken

Merken

Merken