Peru Erlebnisreisen

Peru Erlebnisreisen

Reisen mit Reiseleiter

Nichts ist schöner, als fremde Länder ganz individuell für sich zu entdecken. Jeder kann selbst entscheiden, was er macht und was er besichtigen will. Dabei entscheiden zwei Faktoren wesentlich über Ihre Erlebnisse während Ihrer Reise. Einmal sind es Ihre Fremdsprachenkenntnisse, die Ihnen die Menschen dieses Landes näher bringen und die Insidertipps, die Sie von Ihnen bekommen. Zum anderen benötigen Sie Zeit für das Herausfinden vieler kleiner Entdeckungen.

Ein erfahrener Reiseleiter aus der Region kennt oftmals die Wünsche seiner Reisegäste. Er führt Sie zur Seele dieser Region. Wesentlich für solche Reisen sind kleine Gruppen. Die Konzepte der folgenden Reisen basieren darauf. Lesen Sie die Reiseverläufe. Sie werden schnell merken, das jeder Reiseveranstalter ein eigenes Flair hat. Dabei sind die Unterschiede nicht immer riesig, sondern fein.

Peru – Im Reich der Inka

Peru im Land der Inka

16-tägige Erlebnisreise in kleiner Gruppe zu den Höhepunkten
Perus (Komfortreise)

Diese Reise zu den bekanntesten Orten zeichnet sich durch Nähe aus, durch Nähe zu den Menschen. Entdecken Sie die unbeschreiblichen Landschaften der Atacama-Wüste, des höchsten, beschiffbaren Sees der Welt bis zu den kulturellen Zentren der Inka hautnah in kleinen Gruppen. (VA: Lernidee Erlebnisreisen)

Termine Preis pr. Person im DZ
11.06. – 26.06.2017 5490,- EUR
03.08. – 18.08.2017 5490,- EUR
24.09. – 09.10.2017 4990,- EUR Garantierter Termin
09.04. – 24.04.2018 4990,- EUR
Einzelzimmerzuschlag 1650,- EUR

Sonderpreise

Preis pr. Person
Reise ohne Flug ab/bis Lima 3990,- EUR
Wunschtermin ab 2 Pers. mit individuelle Anreise 5530,- EUR

Mindesteilnehmerzahl: 8 Personen / maximal 12 Personen

  • Flüge ab/bis Frankfurt (Economy)
  • Innerperuanische Flüge (Economy)
  • 13 Übernachtungen in Komforthotels
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf
  • Lokale Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Transfers und Ausflüge lt. Reiseverlauf in landestypischen Fahrzeugen
  • Zugfahrten und Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Sämtliche Eintrittsgelder bei ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • 1 Flasche Wasser/Tag und Teilnehmer
  • Reiseliteratur und Infomaterial

Vorgesehene Hotels

  • 1x Casa Andina **** (Private Colletcion) – Lima
  • 2x Hacienda San Jose **** – Chincha
  • 2x Katari **** – Araquipa
  • 1x Colca Lodge **** – Colca Tal
  • 2x Libertador Titicaca **** – Puno
  • 4x Casa Cartagena **** – Cusco
  • 1x Aranwa Sacred Valley **** – Urubamba
1. Tag Flug
Abflug ab Deutschland nach Lima
2. Tag Ankunft in Lima
Ankunft am Morgen und Fahrt zu Ihrem Komfort-Hotel im Stadtteil Miraflores. Am Nachmittag lernen Sie neben dem modernen Teil Limas ausführlich die Altstadt mit ihren prächtigen Baudenkmälern der spanischen Kolonialmacht kennen. (A)
3. Tag Die Sklaventunnel von Chincha
Der Panamericana folgen Sie heute gen Süden bis Chincha. Auf der Hacienda San Jose angekommen, erfahren Sie Aufschlussreiches zur Sklavenhaltung in Peru. Zum Abendessen erwartet Sie traditioneller Tanz. (FA)
4. Tag Ballestas-Inseln
Am Morgen fahren Sie in das nahe gelegene Paracas und unternehmen eine Bootsfahrt zu den Ballestas- Inseln, die aufgrund ihrer Artenvielfalt auch kleine Galápagos-Inseln genannt werden. Auf Wunsch besteht im Anschluss die Möglichkeit, einen Rundflug über die Nazca-Linien zu buchen. (FA)
5. Tag Arequipa
Heute fliegen Sie nach Arequipa. Einer Legende zufolge war der Inka Manco Capac von der Schönheit dieses Tals so angetan, dass er Arequipa am Fuße des Vulkans Misti gründen ließ. An diesem wunderschönen Ort haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung. (FA)
6. Tag Arequipa
Heute besichtigen Sie die zauberhafte Altstadt und das über 400 Jahre alte Jesuiten-Kloster Santa Catalina, das wie eine eigene kleine Stadt ist. Am Nachmittag besuchen Sie das Museo Santuarios Andinos, in dem die berühmte Juanita ausgestellt ist, die Mumie eines Mädchens, das wahrscheinlich vor 500 Jahren geopfert wurde. Zum Chaccu-Festival (08.08.) finden die Stadtführung in Arequipa und der Besuch des Klosters am 5. Tag statt. Am 6. Tag nehmen Sie am Chaccu-Festival, der Schur der Alpakas, teil. (FA)
7. Tag Fahrt ins Colca-Tal
Gewaltiger als der Grand Canyon und Heimat von 170 Vogelarten, darunter der Kondor und die größten Kolibris der Welt – willkommen in der Colca-Schlucht! Nach einem typischen Mittagessen besuchen Sie einen Bauern, der Sie einlädt, seine tägliche Arbeit kennenzulernen und ihm, wenn Sie möchten, sogar dabei zur Hand zu gehen. (FM)
8. Tag Der Flug des Kondors
Vom Cruz del Condor haben Sie einen fantastischen Ausblick in das Schluchtensystem! Hier können Sie am frühen Morgen mit etwas Glück den majestätischen Flug des Kondors beobachten. Anschließend erwartet Sie eine landschaftlich reizvolle Fahrt durch die Anden bis zum Titicaca-See. (FA)
9. Tag Uros-Indianer und Taquile
Bootsfahrt über den Titicaca-See zu den schwimmenden Inseln der Uros-Indianer und zur Insel Taquile. Der Ausflug gibt Ihnen einen exzellenten Einblick in die Lebensweise der Einheimischen. So betätigen sich hier nicht nur die Frauen als Web- Designerinnen und fertigen wunderschöne Web-Arbeiten an, sondern auch die Männer stellen feinste Strickware her. (FM)
10. Tag Durch die Anden nach Cusco
Vorbei an verträumten Indio-Dörfern fahren Sie etwa acht Stunden durch die Anden-Landschaft nach Cusco. Große Lama- und Alpaka-Herden prägen hier das Bild. Unterwegs bewundern Sie den Inka- Tempel Raqchi und besichtigen eine der schönsten barocken Kirchen Perus. (FM)
11. Tag Cusco
Vormittags Stadtrundgang durch die ehemalige Hauptstadt des Inka- Reichs. In keiner anderen Stadt können Sie die Mischung aus indianischem und kolonialem Baustil in so faszinierender Weise betrachten! Zudem erwartet Sie ein Besuch im ehemaligen Sonnentempel Koricancha, der von der beeindruckenden Bautechnik der Inka zeugt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. (FA)
12. Tag Heiliges Tal der Inka
Im Urubamba-Tal erwarten Sie landschaftlich grandios gelegene Ruinen und Terrassen der Inka, kleine Dörfer und der indianische Hochlandmarkt in Pisac. Eine etwa einstündige leichte Wanderung führt Sie durch die bezaubernde Landschaft – mit fantastischen Ausblicken und antiken Petroglyphen. Danach besuchen Sie ein soziales Projekt von lokalen Web-Meisterinnen. (FA)
13. Tag Weltkulturerbe Machu Picchu
Zugfahrt durch das subtropische Urubamba-Tal. Machu Picchu ist die wohl berühmteste und faszinierendste archäologische Stätte in ganz Südamerika. Völlig zu Recht wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Am Nachmittag kehren Sie nach Cusco zurück. (FM)
14. Tag Cusco
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die prächtige Kolonialarchitektur und die Reste der atemberaubenden Inka-Baukunst in eigener Regie zu erkunden. Zum Inti Raymi- Fest (24.06.) entfällt der freie Tag. Sie nehmen an den bunten Festlichkeiten teil und zelebrieren gemeinsam das Fest der Sonnenwende. Am Abend lädt Ihr Reiseleiter Sie zu einem Abschiedsessen im Restaurant ein. (FA)
15. Tag Rückflug nach Deutschland
Transfer zum Flughafen von Cusco und Rückflug über Lima nach Europa. (F)
16. Tag Ankunft
Ankunft in Deutschland

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Sie haben Fragen, eine Terminanfrage – Schreiben oder 0351 – 21 77 836

FrauHerr
Name*

E-Mail*
Ihre Frage


Peru & Bolivien

Peru und Bolivien

16-tägige Rundreise – Entlang der Küste ins Hochland

Beide Länder verbindet eine reiche prähistorische Vergangenheit. Auf dieser Reise entdecken Sie die schönsten Höhepunkte von Peru und Bolivien – Lima & La Paz, Machu Picchu, Titicacasee & Sonneninsel, Arequipa & Cusco sowie die Ballestas-Inseln. (VA: SKR)

Preise pr. Person im DZ Zuschlag DZ Alleinbenuzung
23.03. – 07.04.17 3799,- EUR   575,- EUR
25.05. – 09.06.17 3799,- EUR   575,- EUR
20.07. – 04.08.17 3999,- EUR   575,- EUR
17.08. – 01.09.17 3999,- EUR   575,- EUR
14.09 – 29.09.17 3799,- EUR   575,- EUR
12.10. – 27.10.17 3799,- EUR   575,- EUR
09.11. – 24.11.17 3799,- EUR   575,- EUR

Mindestteilnehmer: 4 / maximal 12 Personen


Anschlussprogramm

4 Tage Regenwald des Amazonas

Inklusive Vollpension, deutschsprachiger Reiseleitung und Inlandsflügen
Preis pr. Person im DZ: 785,- EUR

  • Linienflug ab Frankfurt via Madrid (Economy), begrenztes Kontingent, Anschlussflüge gegen Aufpreis möglich
  • Inlandsflüge (Economy) lt. Reiseverlauf
  • Transfers, wie beschrieben
  • Panoramazugfahrt Ollantaytambo – Aguas Calientes und zurück
  • 13 Nächte im Doppelzimmer
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Programm, wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • ständige deutschsprachige, örtliche Reiseleitung

Wichtig: Rail & Fly Ticket bitte bei der Buchung sofort mit bestellen:

  • Einfache Fahrt Preis p.P. 2. Kl. 32,50 EUR / 1. Kl. 65,00 EUR
  • Hin- und Rückfahrt Preis p.P. 2. Kl. 130,00 EUR / 1. Kl. 65,00 EUR

Vorgesehene Hotels

  • 1x San Augustin *** – Paracas
  • 1x Casa Andina Nazca *** – Nazca
  • 2x La Casa di mi Abuela *** – Arequipa
  • 1x Hacienda del Valle ***+ – Heiliges Tal
  • 2x Mama Sara *** – Cusco
  • 2x Casa Adina Classic *** – Puno
  • 1x Tacana Lodge (Ökolodge) – Sonneninsel
  • 2x Casa de Piedra (Boutique) – La Paz
  • 1x Allpa & Suites *** – Lima
1. Tag: Anreise nach Peru
Über Nacht Linienflug mit LATAM von Frankfurt/M. nach Lima.
2. Tag: Bienvenidos!
Nach der Ankunft in Lima am frühen Morgen empfängt Sie Ihre Reiseleitung. Gemeinsam fahren Sie nach Paracas, Ihrem ersten Zielort. Kommen Sie in Ruhe an und entspannen Sie am Pool. 1 Nacht in Paracas.
3. Tag: Ballestas-Inseln und Nazca-Linien
Heute steht ein Bootsausflug zu den Ballestas-Inseln auf dem Programm, die auch „Klein-Galapagos“ genannt werden. Hier gibt es viele Seelöwen, Pelikane, Kormorane und andere Seevögel zu beobachten – und mit etwas Glück sehen Sie auch die seltenen Humboldtpinguine. Auf dem Rückweg stoppen Sie bei dem bekannten „Candelabro“, einer gigantischen Figur ähnlich der mystischen Bodenzeichnungen von Nazca. In Ica erkunden Sie anschließend die Huacachina-Oase und haben Gelegenheit zu einer Piscoverkostung in einer lokalen Bodega. 1 Nacht in Nazca. (F)
4. Tag: Nazca – Arequipa
Ein Tag auf der Panamericana! Im Privattransfer fahren Sie durch herrliche Landschaften mit traumhaften Ausblicken auf den Pazifik, entlang der einzigen Küstenwüste außerhalb Afrikas. Sie machen viele Stopps, z.B. auf dem Friedhof von Chauchilla, auf dem gut erhaltene Mumien aus der Prä-Inkazeit zu sehen sind, bevor Sie am Abend Arequipa erreichen. 2 Nächte dort. (F)
5. Tag: Weiße Stadt Arequipa
Bei einer Stadtbesichtigung erkunden Sie heute das historische Zentrum Arequipas (UNESCO Weltkulturerbe), angefangen bei der gepflegten Plaza de Armas mit ihrer angrenzenden Jesuitenkirche La Compañia und den Kolonialbauten aus hellem Vulkanstein bis hin zur weitläufigen Klosteranlage von Santa Catalina. Auf dem traditionellen San Camilo-Markt mischen Sie sich unters Volk und lernen neben landestypischen Produkten auch verschiedene regionale Heilpflanzen kennen. Anschließend besuchen Sie ein Sozialprojekt, z.B. eine Schule oder ein Waisenhaus. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. (F)
6. Tag: Arequipa – Cuzco
Per Inlandsflug erreichen Sie heute Cuzco auf 3.416 m. Zur besseren Höhenanpassung fahren Sie direkt weiter in das Heilige Tal der Inka. In Pisac ist heute Markttag! Zusammen mit Ihrer Reiseleitung erleben Sie das bunte und fröhliche Treiben der Indigenas. In Ollantaytambo erkunden Sie das kleine, traditionelle Dorf sowie die gleichnamigen Ruinen. 1 Nacht dort. (F)
7. Tag: Machu Picchu
Um unter den ersten Besuchern zu sein, starten Sie heute schon am frühen Andenmetropole La Paz bei einer Stadtrundfahrt. Sie schlendern durch die koloniale Altstadt und über den berühmten Hexenmarkt und entdecken die vornehmen Wohnviertel der Stadt. Den Abschluss bildet die Fahrt mit der längsten urbanen Seilbahn der Welt, die die Metropole La Paz mit dem Arbeiterviertel El Alto (4.100 m) verbindet. Gegensätzlicher könnte eine Stadt kaum sein! Wie wäre es am Abend mit einem Besuch auf dem Mond? Im berühmten „Valle de la Luna“ (Mondtal) sorgen bizarre Steinformationen für die passende Atmosphäre. (F)
8. Tag: Cuzco
Ihr Tag beginnt mit einem Stadtrundgang durch die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches (UNESCO Weltkulturerbe). Neben dem schönen Hauptplatz mit seiner Kathedrale erkunden Sie auch das Künstlerviertel San Blas, den lebendigen San Pedro-Markt sowie den zwölfeckigen Stein. Den Nachmittag können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Wer möchte, kann sich einem Ausflug zu den vier Ruinen um Cuzco anschließen (optional, buchbar vor Ort). (F)
9. Tag: Cuzco – Puno
Über die weiten Ebenen des peruanischen Hochlands fahren Sie vorbei an grasenden Alpakaherden und schneebedeckten Berggipfeln der Vilcanota-Kordilliere bis nach Puno am Titicacasee. Unterwegs stoppen Sie an der „Sixtinischen Kapelle in Andahuaylillas“ und den präinkaischen Ruinen von Raqchi. Am späten Nachmittag erreichen Sie Puno, wo Sie eine Nacht verbringen. (F)
10. Tag: Sonneninsel im Titicacasee
Auf nach Bolivien! Nachdem Sie die Grenzformalitäten erledigt haben, erkunden Sie zunächst das kleine Hafenstädtchen Copacabana am Ufer des Titicacasees (3.810 m). Mit dem Boot setzen Sie dann auf die Sonneninsel über und spazieren zu Ihrer besonderen Unterkunft mit herrlichem Blick auf den See. 1 Nacht in einer Ökolodge. (F/M/A)
11. Tag: Mondinsel
Nur 7 km von der Sonneninsel entfernt befindet sich das kleine Eiland der Mondinsel. Sie besuchen die wenigen dort lebenden Familien und spazieren zu dem Tempel der Sonnenjungfrauen. Gegen Mittag fahren Sie im Privattransfer weiter nach La Paz. 2 Nächte dort. (F)
12. Tag: Die bolivianische Metropole La Paz
Heute erkunden Sie die ca. 3.600 m hoch gelegene Andenmetropole La Paz bei einer Stadtrundfahrt. Sie schlendern durch die koloniale Altstadt und über den berühmten Hexenmarkt und entdecken die vornehmen Wohnviertel der Stadt. Den Abschluss bildet die Fahrt mit der längsten urbanen Seilbahn der Welt, die die Metropole La Paz mit dem Arbeiterviertel El Alto (4.100 m) verbindet. Gegensätzlicher könnte eine Stadt kaum sein! Wie wäre es am Abend mit einem Besuch auf dem Mond? Im berühmten „Valle de la Luna“ (Mondtal) sorgen bizarre Steinformationen für die passende Atmosphäre. (F)
13. Tag: Tiwanaku und die schwimmenden Uros-Inseln
Auf der Rückfahrt nach Puno besuchen Sie die beeindruckende Ruinenanlage von Tihuanaco (UNESCO Weltkulturerbe), die stumme Zeugen der einst hoch entwickelten Tiwanaku-Kultur darstellen. Am Nachmittag steht ein weiterer Bootsausflug zu den schwimmenden Schilfinseln der Uros-Indianer auf dem Programm. 1 Nacht in Puno. (F/M)
14. Tag: Puno – Lima
Unterwegs zum Flughafen Juliaca stoppen Sie zunächst bei den malerisch am Umayo-See gelegenen, präinkaischen Grabtürmen von Sillustani und kehren bei einer lokalen Familie zum schmackhaften, landestypischen Mittagessen ein. Anschließend erfolgt der Inlandsflug nach Lima. 1 Nacht dort. (F/M)
15. Tag: Perus Hauptstadt Lima
Den Vormittag widmen Sie den schönsten Sehenswürdigkeiten Limas: angefangen im historischen Zentrum, über die Plaza San Martin bis zum Regierungsviertel und der geschichtsträchtigen Kathedrale. Haben Sie noch Lust auf Shopping? Bevor Sie Ihren Heimflug antreten, bleibt noch genug Zeit, auf eigene Faust durch die Shoppingmalls der Stadt zu streifen. Zu gegebener Zeit erhalten Sie Ihren Transfer zum Flughafen für Ihren internationalen Flug zurück nach Deutschland, wo Sie am folgenden Tag landen. (F)
16. Tag: Ankunft in Deutschland

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendesse

Sie haben Fragen, eine Terminanfrage – Schreiben oder 0351 – 21 77 836

FrauHerr
Name*

E-Mail*
Ihre Frage


Im Reich der Inkas

Peru Erlebnisreise

13-tägige Rundreise – Peru der Süden

In kaum einem anderen Land Lateinamerikas verbinden sich kulturhistorische Einzigartigkeiten und faszinierende Landschaften so beeindruckend, wie in Peru. Diese Reise führt Sie zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Und ganz wichtig Ihre Kleingruppe beginnt ab zwei Personen. (VA: Bavaria Fernreisen)

Preise pr. Person im DZ Einzelzimmerzuschlag
12.02. – 24.02.17 3598,- EUR 600,- EUR
14.05. – 26.05.17 3598,- EUR 600,- EUR
25.06. – 07.07.17 3598,- EUR 600,- EUR
13.08. – 25.08.17 3648,- EUR 600,- EUR
17.09. – 29.09.17 3648,- EUR 600,- EUR
08.10. – 20.10.17 3598,- EUR 600,- EUR
12.11. – 24.11.17 3598,- EUR 600,- EUR

Mindestteilnehmer: 2 / maximal 12 Personen


Tipps – Anschlussprogramme

Regenwald Puerto Maldonado

Bei diesem 5-tägigen Nachprogramm entführen wir Sie in die Corto Maltés Amazonas-Lodge, die im Nationalpark Tambopata, an den Ufern des Rio Madre de Dios liegt.
Preis pr.Person im DZ 2118,- EUR oder 2178,- EUR / EZZ 360,- EUR

Galapagos Inseln

Dieses 7-tägige Nachprogramm entführt Sie gepflegtes Hotel mit Pool und kleinen Hotelstrand. Was benötigen Sie mehr, um das Erlebnis Galápagos geruhsam und von einem Standort-Hotel anzugehen? Exkursionen mit kleinen Schnellbooten zu den umliegenden Inseln, Wanderungen in der Natur, Schnorcheln und Entspannen stehen im Vordergrund.
Preis pr.Person im DZ 660,- EUR / EZZ 125,- EUR


Vordern Sie bitte vorher die Auschschreibung für Ihr Anschlussprogramm an.


  • Linienflüge ab Frankfurt via Madrid nach Lime (Economy), Anschlussflüge gegen Aufpreis möglich
  • Inerperuanische Linienflüge (Economy)
  • Transfers und Besichtigungen lt. Reiseprogramm inkl. Eintrittsgelder
  • Fahrten je nach Gruppengröße:
    • von Colca nach Puno: bis 7 Personen im Touristen-Linienbus, ohne Reiseleitung
    • von Puno nachCusco: bis 7 Personen im Touristen-Linienbus, mit deutschsprechender Reiseleitung
    • jeweils ab 8 Personen: im Privatfahrzeug mit Reiseleitung
  • Fahrt im erste-Klasse-Zug nach Machu Picchu und zurück
  • Führung und Betreuung durch erfahrene Deutsch sprechende lokale Reiseleiter (wechselnd)
  • 10 Übernachtungen in den anschließend aufgeführten Hotels oder gleichwertigen
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf

Vorgesehene Hotels

  • 1x José Antonia **** – Lima
  • 1x Casa Andina Classic (Jerusalem) *** – Arequipa
  • 1x Casa deMamayacchi *** – Colca Tal
  • 2x Sonesta Posada del Inka **** Puno
  • 4x José Antonio **** – Cusco
  • 1x Sonesta Posada del Inka *** – Yucay
1. Tag (SO): DEUTSCHLAND – LIMA
Am späten Nachmittag Linienflug von Frankfurt/M. als Umsteigeverbindung über Madrid nach Lima mit Ankunft am nächsten Morgen.
2. Tag (MO): LIMA
Frühmorgens Ankunft in Lima. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel im modernen Stadtteil Miraflores. Das Hotelzimmer ist bereits für Sie vorbereitet. Ruhen Sie sich den Rest des Vormittags aus. Nachmittags zeigen wir Ihnen die koloniale Altstadt von Lima sowie das moderne Stadtzentrum Miraflores. Das Herz der Altstadt ist die Plaza Mayor, die von der mächtigen Kathedrale, dem Erzbischofs- und dem Regierungspalast umgegeben wird. In der Altstadt sehen Sie noch viele Bauten mit Holzbalkonen aus der Kolonialzeit. In der Krypta der Kathedrale befindet sich das Grab des Gründers der Stadt, des Eroberers Francisco Pizarro. Anschließend besichtigen Sie das Kloster San Francisco mit seiner Bibliothek aus der Kolonialzeit und beeindruckenden Katakomben, in denen tausende von Gebeinen aufgeschichtet sind. (F)
3. Tag (DI): LIMA – AREQUIPA
Transfer zum Flughafen von Lima und Linienflug nach Arequipa, die „weiße Stadt“. Sie liegt, umgeben von den pittoresken Vulkankegeln des Misti, des Chachani und des Picchu Picchu, besonders reizvoll in einer Oase zwischen Küste und Hochland. Am Nachmittag eine Stadtbesichtigung mit Besuch der Kathedrale und die Jesuitenkirche La Compañía. Das bedeutendste Beispiel der kolonialen Architektur des 16. Jh. ist das Kloster Santa Catalina. Die Führung durch das Kloster gestattet Ihnen einen Einblick in das strenge religiöse Leben dieser Zeit. (F)
4. Tag (MI): AREQUIPA – COLCATAL
(170 Km) Ihr Ausflug in das berühmte Colca-Tal führt durch eine nur mit Pampasgras bewachsene Gegend, in der Sie mit etwas Glück Vikuñas, eine seltene Lama-Art, sehen können. Es gibt 4 verschiedene Arten in der Familie der Lamas: Lamas und Alpakas wurden vor etwa 6.300 Jahren gezähmt, das Vikuña sowie das Guanaco sind Wildtiere. Die Fahrt führt durch eine urige Vulkanlandschaft, die an den Ursprung der Erde erinnert. Nach Ankunft im Colcatal am späten Nachmittag wird Ihnen eine Tasse Coca-Tee serviert, damit Sie sich an die Höhe gewöhnen. Nachmittags lädt Sie Ihr Reiseleiter zu einer kleinen Wanderung in der Gegend ein; im Anschluss haben Sie Gelegenheit, ein entspannendes Bad in den heißen Thermalquellen zu genießen. (Badekleidung nicht vergessen, Handtücher werden vom Hotel gestellt). (F)
5. Tag (DO): COLCATAL – PUNO
(280 Km) Sie werden früh zum “Cruz del Cóndor” gefahren. Von diesem Aussichtspunkt aus sehen Sie in die gewaltige Schlucht hinab. Etwa 1000 Meter tiefer, am Boden des Canyon, hat sich der Río Colca seinen Weg durch das Gestein gebahnt. Mit etwas Glück werden Sie das Faszinierendste dieses Tals sehen: den Flug des Kondors über dem Abgrund des Canyon. Im Anschluss eine Wanderung von ca. 1 Stunde entlang des Canyonrands. Es ist einfach schön, an diesem Ort die gewaltige Landschaft zu genießen. Sie fahren weiter zum Aussichtspunkt „Antahuilque“, von wo aus Sie einen guten Blick auf mehr als 1.500 Jahre alte prä-inkaische Terrassen haben. Mittags treten Sie die etwa 5-stündige Fahrt nach Puno an, wo Sie gegen Abend ankommen. (F)
6. Tag (FR): UROS INSELN UND TAQUILE
(170 Km) Morgens unternehmen Sie eine Bootsfahrt zu den schwimmenden Inseln der Uros. Die Inseln und Boote bestehen aus Totora, einer Binsenart. Der Ausflug gibt Ihnen einen Einblick in die Lebensweise dieses Stammes, auch wenn die schwimmenden Inseln schon lange zu einer Touristenattraktion geworden sind. Weiter geht es zu der faszinierenden Taquile-Insel. Die hier wohnhaften Quetschua-Indianer leben in einfachen Verhältnissen, in enger Beziehung mit der Natur, nach einem alten System der Inka in einer Art Genossenschaft. (Anm. Auf- und Abstieg von ca. 20 Min. über unebenes Terrain). (F)
7. Tag (SA): PUNO – CUSCO
(390 Km, ca. 9 Std) Die heutige Tagesfahrt im Touristen-Linienbus von Puno nach Cusco führt entlang verträumter Indiodörfer durch den fast ausschließlich von Pampasgras bewachsenen Altiplano. Der höchste Pass ist La Raya auf 4312 m Höhe. Auf dem Weg besichtigen die Ruinen von Pucará aus der Prä-Inka-Zeit. Im kleinen Dorf von Sicuani erwartet Sie ein Mittagessen. Auf der Weiterfahrt besichtigen Sie in Raqchi den Wiracocha Tempel und die schöne alte Kolonialkirche in Andahuaylillas, die wegen ihres reichen Innendekors die “sixtinische Kapelle” Amerikas genannt wird. Zum Abschluss fahren Sie das fruchtbare Tal des Vilcanota-Flusses entlang in Richtung auf das legendäre Cusco, dass Sie am Abend erreichen. (F/M)
8. Tag (SO): CUSCO
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nachmittags eine Stadtführung in Cusco, ehemalige Hauptstadt und „Nabel der Welt” des Inkareiches. Die meisten Inkabauten wurden durch die Spanier zerstört, nur die Fundamente wurden erhalten, um darauf Paläste, Kloster und Kirchen zu bauen. Auf den Fundamenten des Sonnentempels Koricancha bauten die Spanier das Dominikaner-Kloster Santo Domingo. Sie besichtigen die Kathedrale von Cusco, wo die Figur des “Señor de los Temblores”, des Schutzpatrons gegen Erdbeben, von den Einheimischen sehr verehrt wird. Im Anschluss unternehmen Sie einen Ausflug zu den über der Stadt thronenden den Inka-Anlagen von Sacsayhuamán, Kenko, Tambo Machay und Puca Pucara. (F)
9. Tag (MO): CUSCO – YUCAY
(50 Km) Heute brechen Sie zu einem Tagesausflug in das UrubambaTal, das Heilige Tal der Inkas auf. Nirgendwo sonst in Peru sieht man die traditionellen Inka-Terrassierungen so schön wie in diesem Tal. Schlendern Sie über den farbenprächtigen Markt von Pisac, wo von Gemüse über Decken, Pullover, Ponchos, Schnitzereien und Schmuck so ziemlich alles angeboten wird, was das Herz von Einheimischen wie Touristen erfreuen könnte. Von Pisac aus fahren Sie weiter nach Cuyo Grande. Von hier aus haben wir eine etwa 3-stündige Wanderung bis nach Chahuaytiri für Sie eingeplant. Unterwegs können Sie alte Wandmalereien sehen und besuchen eine Genossenschaft von Weberinnen. (F)
10. Tag (DI): YUCAY – MACHU PICCHU-CUSCO
Einer der Höhepunkte jeder Perureise ist der Besuch der Zitadelle von Machu Picchu. Die Fahrt mit dem Zug 1. Klasse führt durch das wilde Urubamba-Tal in subtropischer Landschaft auf 2400 m Höhe. Die Endstation ist das Dorf Aguas Calientes. Von hier fahren Sie mit einem Bus hinauf zur eindrucksvollen, in einer imposanten Hochgebirgslandschaft eingebetteten Zitadelle. Ein ausführlicher Rundgang wird Ihnen die alte Inkastadt mit Tempeln, Palästen, Brunnen und Terrassen näher bringen. Nach der Besichtigung fahren Sie im Bus zurück nach Aguas Calientes und von dort mit dem Zug 1. Klasse nach Cusco. (F)
11. Tag (MI): CUSCO
Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Entdeckungen zur freien Verfügung. Fakultativ: Ein Ausflug nach Maras. Die Salzminen von Maras sind ein Komplex von hunderten auf Terrassen angelegten, kleinen Becken, in denen schon zu Zeiten der Inkas das stark salzhaltige Wasser aus einer nahen Quelle gesammelt wurde. Von hier aus eine halbstündige Wanderung ins Tal und Mittagessen auf einer typischen Hacienda. Im Anschluss ein Besuch des kleinen Museo Inka. (ca. US$ 110,-p. P., min. 4 Personen)
12. Tag (DO): CUSCO – LIMA – DEUTSCHLAND
Nachmittags Transfer zum Flughafen von Cusco und Flug zurück nach Lima. Nach entsprechender Übergangszeit Weiterflug als Umsteigeverbindung über Madrid nach Frankfurt/M.
13. Tag (FR): DEUTSCHLAND
Nachmittags Ankunft in Frankfurt/M. und individuelle Heimreise.

Verpflegung F – Frühstück / M – Mittagessen

Sie haben Fragen, eine Terminanfrage – Schreiben oder 0351 – 21 77 836

FrauHerr
Name*

E-Mail*
Ihre Frage


Peru – Höhepunte des Inkareiches

Peru Erlebnisreise

13-tägige Kultur- und Naturreise

Sie erleben einer der kulturell sowie landschaftlich interessantesten Länder unserer Erde. Lassen Sie sich entführen und verzaubern von einem facettenreichen Land, das neben all seinen sehenswerten Regionen noch viel mehr zu bieten hat. Der Schwerpunkt dieser Reise liegt auf dem Kontakt mit den Einheimischen, dem Erleben der Kultur und dem Genießen der Natur. (VA: Diamir Erlebnisreisen)

ab Lima/bis Cusco * Preis pr. Person im DZ Einzelzimmerzuschlag
08.04. – 20.04.17 2390,- EUR 290,- EUR
16.06. – 28.06.17 2590,- EUR ** 290,- EUR
10.07. – 22.07.17 2390,- EUR 290,- EUR
04.08. – 16.08.17 2390,- EUR 290,- EUR
30.09. – 12.10.17 2390,- EUR 290,- EUR

*) Auf Ihren Wunsch unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot vom Veranstalter (ab 1300,- EUR) – vom Reisebüro empfohlen

**) Termin zum „Inti Raymi Fest“ mit abweichenden Reiseverlauf. Die Eintrittskarte für das Inti Raymi-Fest ist ab Eingang der Buchungsbestätigung nicht erstattungsfähig.


Mindestteilnehmer: 4 / maximal 14 Personen

  • Wechselnde deutschsprachige Tourenleitung, ab 8 Teilnehmern durchgängige deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflug Lima-Arequipa in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen
  • Bootsfahrt auf dem Titicacasee
  • Zugfahrt mit der Andenbahn nach/von Aguas Calientes (bis 5 Teilnehmer unbegleitet)
  • Eintrittskarte für das Inti Raymi-Fest (nur bei Termin 16.06.-28.06.17)
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 1 Ü: Herberge im DZ *
  • 11 Ü: Hotel im DZ *
  • Mahlzeiten: 11×F, 1×M, 2×A – wie im Reiseverlauf beschrieben

*) Für normale Hotelübernachtungen gilt als Richtlinie: ordentliche, saubere Zimmer mit Dusch/WC, jedoch ohne Luxus. In abgelegenen Gegenden übernachten Sie auch teilweise in sehr einfachen Pensionen oder Herbergen. In solchen Fällen kann es zur Einschränkung des Komforts kommen.

1. Tag: Ankunft in Lima
Individuelle Anreise nach Lima und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel
2. Tag: Arequipa – die „Weiße Stadt“
Am frühen Morgen fliegen Sie heute von Lima weiter nach Arequipa. Am Fuße dreier mächtiger Vulkane liegt die Stadt, wie in einer Oase, inmitten des kargen Altiplano. Hier gibt es 360 Sonnentage im Jahr. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr Hotel und unternehmen einen ausgedehnten Stadtrundgang. Auf dem traditionellen Stadtmarkt lernen Sie das typische Peru kennen, die herzlichen Händler werden Ihnen einen angenehmen Start in Peru bereiten. In einem der vielen gemütlichen Cafés können Sie den Tag ausklingen lassen. Übernachtung im Hotel.
3. Tag: Arequipa – Colca-Tal (F)
Der Tag beginnt mit dem Besuch des noch in Betrieb befindlichen Santa-Catalina-Klosters. Die maurische Architektur und die leuchtenden Farben sind eine Pracht. Gegen Mittag beginnt die Fahrt über das Altiplano, das steppenähnliche Hochland von Peru. Unterwegs werden Sie unzählige Lamas und Alpakas sowie Vicuñas sehen. Diese Tiere liefern für viele Andenbewohner die Lebensgrundlage. Ihre Fahrt führt Sie zunächst auf den 4800 m hohen Patapampa-Pass, danach abwärts ins Colca-Tal. Hier liegt ein sehr altes Siedlungszentrum und mit dem Colca Canyon einer der tiefsten Canyons der Welt, mit Schluchten von bis zu 3269 m Tiefe. Übernachtung im Hotel.
4. Tag: Colca-Tal: Cruz del Condor (F)
Bereits früh brechen Sie zum berühmten Cruz del Condor auf. Mit etwas Glück können Sie hier die riesigen Kondore aus nächster Nähe beobachten. Nicht selten fliegen die „Könige der Anden“ direkt über Ihre Köpfe hinweg und hinterlassen ein Gefühl der besonderen Art. Eine kleine Wanderung mit Blick in den Canyon ist ein weiterer Höhepunkt des Tages, denn in der Regel kann man hier die Kondore ganz privat erleben, abseits jeglicher Touristenströme! Auf der Rückfahrt bleibt Zeit, die Schönheit der Natur des Canyons sowie der riesigen Terrassenfelder zu bestaunen. Beim entspannten Baden in den heißen Quellen lassen Sie den Tag ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.
5. Tag: Colca-Tal – Titicacasee – Llachon (F)
Sie setzen Ihre Erkundungsfahrt über das Altiplano fort und fahren in Richtung Titicacasee. Ihr heutiges Ziel ist der kleine Ort Llachon auf der Capachica Halbinsel. Abseits der Touristenpfade kommen Sie in ganz engen Kontakt mit den Einheimischen, in deren Häusern Sie die kommende Nacht verbringen werden. Für einen Tag sind Sie ein Teil der Familie. Übernachtung in einer einfachen Privatunterkunft.
6. Tag: Titicacasee: Isla Taquile – Uros Schilfinseln – Puno (F)
Am Morgen verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern und fahren hinüber zur Isla Taquile, die „Insel der strickenden Männer“. Nach einer Wanderung hinauf zum Dorf und einer Folklore-Vorführung fahren Sie mit dem Boot zu den schwimmenden Inseln der Uros. Diese künstlichen Inseln werden in aufwendiger Arbeit aus Schilf gebaut und es leben nicht mehr als 5 Haushalte auf den etwa 70qm großen Inseln. Am frühen Abend Ankunft in Puno und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.
7. Tag: Titicacasee – Cusco (F/M)
Am Morgen beginnt eine erlebnisreiche Busfahrt durch das Hochland. Lama- und Alpakaherden, indigene Dörfer und schneebedeckte Gipfel schmücken die Landschaft. Ziel ist Cusco, die sagenhafte Hauptstadt des Inkareiches und vielleicht schönste Stadt Lateinamerikas. Auf dem Weg nach Cusco besichtigen Sie die Ruinen von Raqchi und die „Sixtinische Kapelle der Anden“ in Andahuaylillas. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit mit Stopps ca. 9h)
8. Tag: Cusco – die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches (F)
Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe) ist eine gleichermaßen durch ihre Schönheit und kulturelle Bedeutung interessante Stadt. Während des Stadtbummels lernen Sie die sehenswertesten Gebäude der Inka- und Kolonialzeit kennen. Fast überall können Sie Überreste der Inka-Architektur bestaunen und sehen wie präzise Stein auf Stein gesetzt wurde. Am Nachmittag erkunden Sie die Ruinen um Cusco: Sacsayhuaman, ein riesiger Monumentalbau, Kenko, Puka Pukara und Tambomachay. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte aber auch die Mythen der Inka und die Eroberung durch die Spanier. Übernachtung wie am Vortag.
9. Tag: Cusco – Heiliges Tal – Ollantaytambo (F/A)

Heute geht es in das Valle Sagrado, das Heilige Tal der Inka. Ihr erstes Ziel ist Pisac und dessen imposanter Ruinenkomplex. Auf dem Dorfplatz von Pisac findet ein bekannter Wochenmarkt statt, der inzwischen fast täglich geöffnet ist. Danach setzen Sie Ihren Weg entlang des Urubamba-Flusses fort und erreichen Ollantaytambo. Sie besichtigen die Festung Ollantaytambo, mit seinen Höhepunkten „Tempel der zehn Nischen“ und der Sonnentempel, die aus bis zu 60 Tonnen schweren Blöcken aus rosa Granit errichtet wurden. Das heutige Abendessen ist ein ganz besonderes Erlebnis, Sie lassen sich das in einem Erdofen zubereitete peruanische Nationalgericht Pachamanca schmecken. Übernachtung im Hotel.

Für Teilnehmer des Sondertermins „Inti Raymi“:
Alljährlich am 24. Juni findet in Cusco das Fest zu Ehren der Sonne statt. Das Inti Raymi wird an verschiedenen Orten in der Altstadt zelebriert und findet seinen Höhepunkt in der oberhalb von Cusco gelegenen Festungsanlage Sacsayhuaman. In dieser gigantischen Kulisse erleben Sie eine einzigartige Inszenierung mit mehreren tausend Schauspielern und fühlen sich in die Welt der Inkas zurückversetzt. In traumhaften, originalgetreuen Kostümen werden Rituale längst vergangener Tage zu Ehren der Sonne, der obersten Gottheit der Inkas, in Form von Tanz, Musik und sportlichen Wettkämpfen vorgetragen. Begeben Sie sich auf eine Reise in ein einmaliges Ambiente in geschichtsträchtiger Lage und genießen Sie dieses einzigartige Schauspiel. Mittagessen als Lunchpaket. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Zugfahrt von Ollantaytambo nach Aguas Calientes (F)

Vormittags geht es mit dem Zug entlang des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Während der Zugfahrt genießen Sie die immer grüner werdende Landschaft. Optional können Sie den heutigen Tag in den Thermalquellen ausklingen lassen (Zusatzkosten: ca. 5€). Übernachtung im Hotel.

Für Teilnehmer des Sondertermins „Inti Raymi“:
Heute geht es in das Valle Sagrado, das Heilige Tal der Inka. Ihr erstes Ziel ist Pisac und dessen imposanter Ruinenkomplex. Auf dem Dorfplatz von Pisac findet ein bekannter Wochenmarkt statt, der inzwischen fast täglich geöffnet ist. Danach setzen Sie Ihren Weg entlang des Urubamba-Flusses fort und erreichen Ollantaytambo. Sie besichtigen die Festung Ollantaytambo, mit seinen Höhepunkten „Tempel der zehn Nischen“ und der Sonnentempel, die aus bis zu 60 Tonnen schweren Blöcken aus rosa Granit errichtet wurden. Das heutige Abendessen ist ein ganz besonderes Erlebnis, Sie lassen sich das in einem Erdofen zubereitete peruanische Nationalgericht Pachamanca schmecken. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Machu Picchu (UNESCO) (F)

Am Morgen geht es mit Bussen über Serpentinen hinauf zur berühmten Inkastadt Machu Picchu. Während einer ausgiebigen Führung durch die Ruinenanlage erfahren Sie viel Interessantes über die Geschichte der vergessenen Stadt die 1911 durch Hiram Bingham wiederentdeckt wurde. Anschließend bleibt genügend Zeit für eigene Streifzüge. So bietet sich beispielsweise der Besuch der alten Inkabrücke an. Am Abend Rückfahrt mit dem Bus nach Aguas Calientes. Übernachtung wie am Vortag.

Für Teilnehmer des Sondertermins „Inti Raymi“:
Vormittags geht es mit dem Zug entlang des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Während der Zugfahrt genießen Sie die immer grüner werdende Landschaft. Optional können Sie den heutigen Tag in den Thermalquellen ausklingen lassen (Zusatzkosten: ca. 5 €). Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Aguas Calientes – Cusco (F/A)

Nach dem Frühstück nehmen Sie Abschied von diesem zugleich mystischen wie interessanten Ort. Sie fahren mit dem Zug bis Ollantaytambo (oder Poroy) und ein Bus bringt Sie dann nach Cusco. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

Für Teilnehmer des Sondertermins „Inti Raymi“:
Morgens geht es mit den Bussen die Serpentinen hoch zur Inkastadt Machu Picchu. Ausgiebige Führung durch die Ruinenanlage. Anschließend bleibt genügend Zeit für eigene Streifzüge. So bietet sich beispielsweise der Besuch der alten Inkabrücke an. Am Abend fahren Sie mit dem Zug bis Ollantaytambo (oder Poroy) zurück und ein Bus bringt Sie dann nach Cusco. Übernachtung im Hotel.

13. Tag: Cusco – Rück- oder Weiterreise (F)

Je nach Flugzeit werden Sie am Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Wir empfehlen Ihnen die Reise mit einem Anschlussaufenthalt im Regenwald oder einer Trekkingtour in der landschaftlich reizvollen Cordillera Blanca ausklingen zu lassen. Oder wie wäre es mit einem Badeaufenthalt an der Nordküste in Tumbes (teilweise englischsprachig)


(F – Frühstück / M – Mittagessen / A – Abendessen)

Sie haben Fragen, eine Terminanfrage – Schreiben oder 0351 – 21 77 836

FrauHerr
Name*

E-Mail*
Ihre Frage


Empfehlen Sie uns weiter

Bildnachweis

Merken

Merken