Königsstädte von Marokko

10-tägig Reise mit Flair. Durch die Königsstädte Rabat, Fès, Meknès und Marrakesch. Erfahren Sie, welche soziale Aufgabe eine Kashbah hat und warum Marokkaner gastfreundlich sind
pro Person ab € 1649,-

Königsstädte von Marokko

Marokkos Königsstädte mit Flair

Auf dieser Reise erleben Sie Marokko in stilvollen Hotels, vorwiegend in landestypischen Riads. Entdecken Sie die unterschiedlichen Epochen in den Königstätten Rabat, Fès, Meknès und Marrakesch. Lernen Sie arabische Gastfreundschaft kennen und erfahren Sie mehr über die einst wichtigen Kasbahs. Vielleicht erkennen Sie in der Kasbah Ait Benhaddou Orte an denen Filme gedreht wurden. Sie reisen mit Flair, entdecken eine großartige Kultur und erleben einzigartige natürliche Schönheiten.

  • Erleben Sie in 10 Tagen das marokkanische Flair
  • In sechs UNESCO Weltkulturerbestätten
  • Die Straße der Kasbahs und die für viele Welterfolge genutzte Filmkulisse Ait Benhaddou
  • Faszinierende Schluchten, wie die Todra- und Dadesschlucht mit ihren Lehmburgen
  • Reisen Sie durch imposante Bergwelten, Wüstenlandschaften und lassen Sie sich von malerischen Oasen verzaubern
FrauHerr
Name*

E-Mail*
Ihre Frage


Tag 1: Deutschland – Marokko (Anreise)

Ein Linienflug bringt Sie von Deutschland nach Marokko, wo Sie zunächst zu Ihrem Hotel in Casablanca gebracht werden. Am Abend erhalten Sie dann die Gelegenheit sich und Ihren Reiseleiter bei einem Abendessen in Rick’s Café kennen zu lernen.

Bekannt aus dem Hollywoodklassiker mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman von 1942 entführt das Café heute seine Gäste in die Welt des Films und bietet nicht nur Liebhabern dieses Hollywoodfilms eine einzigartige Atmosphäre. 1 Nacht in Casablanca. (A)

Tag 2: Casablanca – Rabat – Fès

Erkunden Sie heute die weltoffene Wirtschaftsmetropole und größte Stadt Marokkos. Aus dem Stadtbild sticht das 200 Meter hohe Minarett der Moschee Hassan II. (Außenbesichtigung) hervor. Nach Medina und Mekka ist sie die weltweit größte Moschee und bietet insgesamt bis zu 100.000 Gläubigen Platz (davon 20.000 im Innenbereich und 80.000 auf dem Vorplatz).

Weiter geht es entlang der Küste in die Hauptstadt Marokkos – Rabat (UNESCO-Weltkulturerbe). Die Königsresidenz vereint Tradition und Moderne auf eine beeindruckende Weise und besticht durch Sehenswürdigkeiten wie den prunkvollen Grabsaal im Mausoleum Mohammeds V., der mit allerhand Blattgoldverzierungen, Mosaiken und Arbeiten aus Mahagoni gestaltet ist und den Marmorsarkophag des Sultans beherbergt.

In unmittelbarer Nähe des Mausoleums ragt der 44 Meter hohe Hassan II. Turm in die Höhe. Der Turm deutet die beeindruckenden Ausmaße der Moschee an, die dort einst entstehen sollte. Leider wurde das Minarett selbst nie fertig gestellt und ein großer Teil der Moscefiel einem Erdbeben zum Opfer, sodass heute neben dem Hassan II. Turm lediglich 42 Marmorsäulen von den hohen Ambitionen der Bauherren zeugen.

Anschließend streifen Sie durch das Gassenlabyrinth der Festungsanlage Kasbah des Oudaia. Genießen Sie das andalusische Flair der mit Blumen geschmückten Straßen und lassen Sie diese einzigartige Atmosphäre auf sich wirken. Schließlich setzen Sie Ihre Marokko-Rundreise zu Ihrem heutigen Tagesziel, der Königsstadt Fés, fort. 3 Nächte in Fès. (F/A)(Fahrtstrecke: ca. 295 km; Fahrtzeit: ca. 3,5 Std.)

Tag 3: Fès

Erleben Sie am heutigen Tag die Faszination der alten Königsstadt Fés (UNESCO-Weltkulturerbe). Von vielen Reisenden wird Fés auch als ein „lebendiges Museum“ bezeichnet. Schreiten Sie durch das Bab Bou Jeloud Tor in die Medina und tauchen Sie ein in die Vergangenheit Marokkos.

Ein Labyrinth aus Gassen und Souks empfängt Sie mit einer Fülle aus Düften und Geräuschen, wie sie bereits vor Jahrhunderten dort herrschten. Die Luft ist erfüllt vom Duft exotischer Gewürze, und in den schmalen Gassen wird bis heute gehämmert, gewebt, gezimmert und um die Wette gefeilscht. Werfen Sie einen Blick auf die Kairaouine-Moschee (Außenbesichtigung) hinter deren Toren sich seit dem Jahre 956 die älteste Universität der islamischen Welt verbirgt und genießen Sie die kunstvoll gestalteten Mosaikbrunnen und die filigranen Verzierungen, die sich überall in der Stadt wiederfinden.

Im Anschluss an die Stadtbesichtigung steht Ihnen der restliche Tag für individuelle Erkundungen zur Verfügung. (F)

Tag 4: Fès – Volubilis – Meknès – Fés

Heute besuchen Sie zunächst die dritte von Marokkos vier Königsstädten, Meknès (UNESCO-Weltkulturerbe). Ihre Blütezeit erlebte die 600.000 Einwohner Stadt im 17. Jahrhundert. Dies spiegelt sich vor allem in der lebhaften Altstadt mit dem majestätischen 16 Meter hohen Bab el Mansour Tor wider, das über und über mit filigranen Mustern und Mosaiken verziert ist und den Eingang in die Medina markiert.

Anschließend fahren Sie weiter nach Volubilis. Die römische Ausgrabungsstätte wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und wurde Forschungen zufolge vor über 2.000 Jahren gegründet. Volubilis war demnach einst Handelszentrum des römischen Reichs für Olivenöl und Korn und erfreute sich großem Wohlstand. Dementsprechend kann man dort noch heute die antiken Produktionsstätten für Olivenöl, eine Vielzahl an Kornspeichern sowie unzählige aufwändig gestaltete Fußbodenmosaike in und um die Häuser, Villen und den Triumphbogen entdecken.

Genießen Sie diese Eindrücke über die faszinierende Vergangenheit der einst mächtigen Stadt, die darüber hinaus auch noch die größte und besterhaltene römische Ausgrabungsstätte ist, bevor Sie nach Fés zurückkehren. (F)
(Fahrtstrecke: ca. 190 km; Fahrtzeit: ca. 3 Std.)

Tag 5: Fés – Merzouga

Von Fés aus setzen Sie Ihre Marokko-Rundreise in südlicher Richtung durch die Bergwelt des Mittleren Atlas fort. Entlang von weitläufigen Olivenhainen, riesigen Thymian- und Rosmarinfeldern und kleinen Orten mit Lehmhäusern schlängelt sich die malerische Straße durch das Ziztal bis nach Merzouga.

Das kleine Oasendorf am Rande der Sahara ist der Ausgangspunkt Ihres Kamelritts durch die goldgelben Sanddünen zu Ihrem komfortablen Wüstencamp inmitten der Wüste. Erleben Sie mit etwas Glück den atemberaubend schönen Anblick der untergehenden Sonne vor der unendlichen Weite der Dünenlandschaft und verbringen Sie die Nacht unter dem funkelnden Zelt der Sterne. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 460 km; Fahrtzeit: ca. 8 Std.)

Tag 6: Merzouga – Boumalne

Entlang der „Straße der 1.000 Kasbahs“ geht es weiter in Richtung Boumalne. Auf Ihrem Weg passieren Sie zahlreiche der bekannten Lehmburgen, die sich in fantastische Landschaften aus Obstbäumen, Palmenhainen und schroffen Felsen schmiegen.

Ein kurzer Abstecher führt Sie in die Todra-Schlucht. Bis zu 300 Meter ragen die Felswände über Ihren Köpfen in die Höhe und zeigen mit welch beeindruckender Kraft sich der Todra-Fluss über die Jahrtausende beharrlich tiefer in den Fels gegraben hat.

Anschließend geht es weiter durch die Dades-Schlucht, deren Fels je nach Sonneneinstrahlung Farben von einem zarten Rosa über Rot bis zu einem tiefen Violett annehmen kann, in die Oastenstadt Boumalne. 1 Nacht in Boumalne. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 250 km; Fahrtzeit: ca. 5 Std.)

Tag 7: Boumalne – Marrakesch

Palmenoasen, duftende Rosenfelder, herrliche Feigen-, Aprikosen- und Mandelbäume säumen die Straße nach Ouarzazate. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung fahren Sie weiter zur Kasbah Ait Benhaddou, die wohl bekannteste Lehmsiedlung Marokkos. Von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt erlangte die Siedlung vor allem als Kulisse zahlreicher Hollywoodproduktionen wie „Gladiator“ oder „Lawrence von Arabien“ weltweite Bekanntheit.

Über die eng gewundene Passstraße Tizi n‘ Tichka überqueren Sie den Hohen Atlas bis schließlich Marrakesch, die „Perle des Südens“, die „Rote Stadt“ und vierte Königsstadt auf Ihrer Marokko-Rundreise in Sicht kommt. Inmitten eines tausendjährigen Dattelpalmengartens gelegen verströmt diese Stadt bereits von Weitem eine einzigartige Atmosphäre. 3 Nächte in Marrakesch. (F/A)
(Fahrtstrecke: ca. 330 km; Fahrtzeit: ca. 6 Std.)

Tag 8: Marrakesch

Erleben Sie die unglaubliche kulturelle Vielfalt von Marrakesch (UNESCO-Weltkulturerbe) bei Ihrer heutigen Stadtbesichtigung. Umgeben von einer neun Kilometer langen ockerroten Mauer liegt die Medina, deren Eingang bereits von weitem vom Minarett der Koutoubia-Moschee (Außenbesichtigung) markiert wird.

Streifen Sie durch die geschäftigen Gassen und lassen Sie sich durch das Gewusel der Altstadt verzaubern. Besichtigen Sie unter anderem den prächtigen Palais de Bahia und die kunstvoll verzierten Saadier-Gräber, bevor Sie sich den Rest des Nachmittags ganz Ihrem eigenen Erlebnis von Marrakesch widmen können.

Feilschen Sie im Basar um farbenfrohe Stoffe und Gewürze, trinken Sie arabischen Tee in einem lauschigen Innenhof oder lassen Sie sich vom Rhythmus einer der faszinierendsten Städte Nordafrikas mitreißen. Lassen Sie sich auf keinen Fall einen Besuch des Djeema-el-Fna Platzes am späten Nachmittag bzw. Abend entgehen! Der ehemalige „Platz der Gehenkten“ verwandelt sich nach Sonnenuntergang in eine Freilichtbühne, die von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe der Stadt erklärt wurde. Seien Sie dabei, wenn unzählige Händler Gewürze, Babouches oder Zedernholzkunstwerke verkaufen, Märchenerzähler fantastische Geschichten aus 1.001 Nacht zum Besten geben und die Garküchen Ihre kulinarischen Köstlichkeiten anbieten. Ein unvergessliches Schauspiel! (F)

Tag 9: Marrakesch – Essaouira – Marrakesch

Den letzten Tag Ihrer Marokko-Rundreise können Sie ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Streifen Sie auf eigene Faust erneut durch die Gassen der Medina oder besuchen Sie als Kontrast zur geschichtsträchtigen Altstadt die moderne Neustadt Marokkos.

Dort bietet eine Vielzahl an Boulevards mit Geschäften, Restaurants, Cafés und Konditoreien ein gänzlich anderes Erlebnis als bisher. Alternativ können Sie auch an einem optionalen Ausflug nach Essaouira (UNESCO-Weltkulturerbe) teilnehmen. Die „weiße Perle am Atlantik“ ist eine charmante kleine Hafenstadt und bietet neben einem traumhaften Blick auf die Bucht von der Kasbah aus einen ganz eigenen Charme.

Beobachten Sie die Fischer im Hafen, die traditionellen Fischerboote und die Möwen, wenn Sie Ihre Kreise im Seewind drehen. Durchaus empfehlenswert ist es auch, die kulinarischen Köstlichkeiten der Garküchen und Restaurants vor Ort zu probieren, die sich vor allem auf frische Fischgerichte spezialisiert haben.

Flanieren Sie anschließend durch die Medina der Stadt und genießen Sie die im Vergleich zu Marrakesch ruhige und beschauliche Altstadt bei einem Tee in einem der gemütlichen Cafés. Am späten Nachmittag kehren Sie dann nach Marrakesch zurück. (F)

Tag 10: Marrakesch – Deutschland

Heute nehmen Sie Abschied von Marokko. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Deutschland. Oder Sie verlängern Ihren Aufenthalt in Marokko und verbringen noch einige entspannte Tage in einem Hotel Ihrer Wahl, lassen die Seele baumeln und Ihre Erlebnisse der vergangenen Rundreise Revue passieren. (F)

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Der Reiseveranstalter behält sich vor, den Ablauf der Reise geringfügig zu ändern. Es gelten die AGB von SKR.
Termine DZ EZ
22.02.18 – 03.03.18 1649 € 2194 €
08.03.18 – 17.03.18 1649 € 2194 €
29.03.18 – 07.04.18 1799 € 2344 €
04.10.18 – 13.10.18 1649 € 2194 €
18.10.18 – 27.10.18 1649 € 2194 €
19.10.18 – 03.11.18 2340 € 2890 €
01.11.18 – 10.11.18 1649 € 2194 €
Reil&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 69€ (2.Klasse). Bitte bei Anmeldung gleich mitbuchen.
  • Kleine Gruppen mit max 12 Gästen
  • Garantierte Durchführung ab 4 Gästen
  • Linienflug (Economy) mit Iberia ab vielen deutschen Abflugsorten nach Marrakesch (limitiertes Kontingent)
  • Transfers und Fahrten in klimatisierten Fahrzeugen
  • 6 Nächte in Riads und 2 Nächte in Hotels mit Doppelzimmer, Dusche/WC, oder Bad/WC
  • 1 Nacht in einem komfortablen Wüstencamp (2-Personen-Zelte)
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm, wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • ständige deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • zusätzliche lokale Führer in Fès, Rabat, Volubilis und Marrakesch

Erzählen Sie Ihren Freunden, von dieser einmaligen Silvesterreise


Bildnachweis

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken