Dresden mit Laufschuhen

Dresden entdecken mit Laufschuhen

Wer am Wochenende in Dresden ist, kann seine Laufschuhe mitbringen

Hat schon jemand daran gedacht, seine Laufschuhe mit nach Dresden zu bringen? So ein Blödsinn wird jetzt vielleicht der Eine oder der Andere denken. Lest einmal, was einem beim morgendlichen Joggen einem so vor die Füße laufen kann.

Morgendliche Entdeckungen und Gedanken vertiefen Erlebnisse

Es ist Sonnabendmorgen kurz vor 7 Uhr, es sind 18° und die Sonne steht noch tief. Bestes Wetter, um eine Runde joggen zu gehen. Zuerst quere ich die heute noch menschenleere Prager Straße. Vor der Konditorei Schwerdtner trinken die Angestellten genüsslich ihren Kaffee und rauchen eine Zigarette.

Im Blüherpark kommt mir ein arabischer Jogger entgegen. Ich grüße ihn und er grüßt freundlich zurück. Es ist alles so selbstverständlich und friedlich. Warum gibt es in den Netzwerken so beleidigende Diskussionen, wenn es um Menschen aus dem arabischen Raum geht?

Jetzt über die Lennéstraße und bin im Großen Garten. Zwei Kilometer sind es bis hierher. Meine Schrittfrequenz und meine Atmung arbeiten synchron und ich fühle mich gut. Ich entschließe mich heute, 10 Kilometer zu laufen.

Selbst die Hauptallee im Großen Garten ist zu dieser Zeit noch leer. In der Ferne sehe ich nur einen einzelnen Inlineskater. Bei den Schienen der Parkeisenbahn fällt mir ein, dass heute Abend Nachtfahrten mit der Parkeisenbahn im beleuchteten Großen Garten stattfinden. Über den Wiesen ist noch einmeterhoher Nebel zu sehen, der von der aufsteigenden Sonne, wie Eis aufgeleckt wird. In Gedanken versunken, habe ich ganz vergessen, links nach dem Mosaikbrunnen zu schauen, der seit letztem Mittwoch wieder sprudelt. Mache ich beim nächsten Mal.

Parkeisenbahn_Dresden entdecken mit Laufschuhen

Die beiden Steinskulpturen links und rechts der Hauptallee sind der Eingang zum Palais im Großen Garten. Als ich vorbeilaufe, eröffnet sich mir ein sehr seltener Anblick. Auf den Wiesen der Parkanlage wabert morgendlicher Nebel. Mystisch ragen Pflanzen und Skulpturen heraus und im Hintergrund steht ein märchenhaftes in rötlichen Sonnestrahlen getauchtes Schloss. Und ich keinen Fotoapparat, um das festzuhalten.

Ich laufe bis zur Karcherallee, dem anderen Ende der Hauptallee und wende. Auf der Hauptallee sind jetzt schon mehr Leute unterwegs. Wieder komme ich an das Palais, dieses Mal von der Seite des Palaisteiches. Vier Runden laufe ich hier. Nach zwei Runden um den Teich habe ich die Hälfte der Strecke geschafft. Plötzlich ruft hinter mir ein Mann, Lessi komme her. Ich schau mich kurz um und sehe, wie der Foxterrier zu Herrchen läuft.

Palaisteich im Grossen Gareten - Dresden entdecken mit Laufschuhen

In der dritten Runde begegne ich zwei Frauen mit grünen Fahrrädern und der Aufschrift Achat Hotel, wie das heute bei den Leihfahrrädern so üblich ist. Ich denke so für mich, das ist ein Dreisterne-Hotel an der Budapester Straße neben dem Restaurant „Feldschlösschen Stammhaus“. Die beiden Frauen wollten sicherlich schon etwas unternehmen, bevor in Dresden der Besichtigungstrubel beginnt.

Ich bin jetzt auf dem Rückweg und schaue noch einmal, ob auf der anderen Seite des Palais noch etwas vom wabernden Nebel übrig geblieben ist. Da ist nichts mehr, die Sonne hat ihr Werk vollbracht.

Der Blüherpark ist schön zum Laufen. Die Bäume schützen gut vor den Sonnenstrahlen. Wieder komme ich an der Konditorei Schwerdtner vorbei. Jetzt sitzen hier die Ersten beim Frühstück. Das bietet sich für die Gäste an, die nahe der Prager Straße nur eine Unterkunft gebucht haben. Ich quere wieder die Prager Straße und nur wenige Schritte trennen mich von meiner Dusche.

Warum ein Beitrag über Laufen?

Während meines Laufes ist mir eingefallen, dass eine morgendliche Joggingrunde nicht zwangsläufig durch den Großen Garten führen muss. Was haltet Ihr von einer Runde durch die historische Altstadt? Und wie lang sollte solch eine Runde sein? Und was wolltet Ihr dabei sehen wollen? Oder ist eine Joggingrunde durch die Stadt ein „No Go“?

Bitte folge und like uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.